Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.06.1992 - 

Eigenständiger Netzknoten oder Konzentrator

Kleines System von Datus ermöglicht den WAN-Einstieg

AACHEN (pi) - Die Datus GmbH rundet ihre Produktreihe 5810 mit dem Modell 20 nach unten ab. Dieser Netzknotenrechner eignet sich als eigenständige X.25-Untervermittlung und bietet WAN-Funktionalitäten für Aufgaben, die geringe Anschlußkapazitäten voraussetzen.

Der Datus-Netzknotenrechner "5810/20" ist standardmäßig für die Schnittstellen V.28 und V.11 mit sechs Interface Modulen ausgestattet. Von diesen sind zwei mit asynchronen Ports ausgestattet, bei den anderer vier kann der Anwender zwischen synchronen und asynchronen Anschlüssen wählen. Diese Konfiguration ist durch vier synchrone oder asynchrone Ports oder durch ein ISDN-S-Interface zu erweitern. DTE/ DCE ist pro Port wählbar.

Das System gestattet nach Angaben von Datus die Vermittlung von maximal 480 Paketen pro Sekunde bei einer Paketlänge von 128 Byte. Durch Unterstützung der Protokolle X.3, X.25, X.28, X.29, X.75, MSVI/2, SDLC/QLLC und DDCMP wird eine Anwendung in heterogenen Netzkonfigurationen möglich. Insgesamt sollen sich dazu bis zu 1020 logische Kanäle und bis zu 510 Verbindungen gleichzeitig betreiben lassen.

Das System ist den Angaben zufolge so ausgelegt, daß bei dynamischer Lastverteilung auf parallele Leitungen vorrangiger Datenverkehr über den Weg mit der niedrigsten Verzögerung geführt wird.

Zusätzlich läßt sich ein automatisches Rerouting installieren, so daß im Falle eines Netzzusammenbruchs oder einer Überlastung aufgrund einer internen Ende-zu-Ende-Kontrolle bestehende Verbindungen nicht wieder neu aufgebaut werden müssen.

Das Low-end-Modell verfügt mit "XNM" über dasselbe Netz-Management-Konzept wie die anderen Modelle der Datus-Serie 5810.