Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.10.2001 - 

Virenabwehr

Klemmt AT&T infizierte Server ab?

BOSTON (IDG) - Im Kampf gegen grassierende Computerviren wie beispielsweise Code Red und Nimda diskutiert der US-amerikanische Telefonkonzern AT&T drastische Maßnahmen: Der Carrier will infizierte Server vom Netz abklemmen beziehungsweise deren Datenverkehr blockieren. Die befallenen Rechner generieren in Teilbereichen des AT&T-Netzes so viel Verkehr, dass sie den restlichen Datentransport behindern. Zudem erhofft sich AT&T von dieser Maßnahme, dass Administratoren alle verfügbaren Sicherheits-Updates auf ihre "Internet Information Server" aus dem Hause Microsoft aufspielen. Gegen die bekannten Sicherheitslücken, die Nimda und Code Red beim Angriff auf die Web-Server der Gates-Company nutzen, gibt es bereits seit längerem diverse Patches.