Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.02.1976

Kollegen-Gespräch

Der Mann strahlte und prahlte: "Standart-Software im Einsatz für Fakturierung mit automatischer Debitoren-Sollstellung. Automatisches Gegenbuchen mit Übernahme und Ausdruck der Tagesstatuswerte. Klappt alles prima."

Trauerwein wurde hellhörig und dachte mißmutig an seine Software-Probleme. Gedanken entflohen: Strukturiert oder strukturierend programmieren? Wie lösen wir das Projekt-Management? Welche Partition im Multi-Programming?

Der Kollege pries hingegen sein Standard-Paket: "Mahnungswesen eingeschlossen, Debitoren-Auswertung, Summen und Saldenabstimmung und sogar Bilanz mit kurzfristiger Erfolgsmeldung."

S.T. fragte skeptisch nach Artikel- und Bestandsauswertung: "Alles implementiert, inkl. Verkaufsstatistik!"

Trauerwein war gedanklich schon so weit, die eigenen Projekte zu verschrotten, als er noch hörte, daß die ominöse Standard-Software zudem die ganze Verdienstabrechnung einschließlich Sozialversicherungslisten abdeckte. "Alles für 6000 Mark!" "Monatlich?" "Nein, Kauf. Die ganze Hardware dazu für gut 40 000 Märker."

Trauerwein wurde schwindelig, hörte gerade noch: "Kienzle, Magnetkonten-System EFAS!"

Dann brach er endgültig zusammen. Das hält ja auch keiner im Kopf nicht aus. Mfg.

Sebastian Trauerwein

Abt. EDV und ORG