Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neues Modell 77 von Data 100:


27.02.1976 - 

Kombination von DSS und DFÜ-Terminal

FRANKFURT - Data 100, bekannt für seine "Keybatch-Systeme", kündigte eine neue Datensammelstation Modell 77 als "Kombination von Datenerfassungsgerät und Datenfernübertragungs-Einheit" an, mit der Daten remote erfaßt und anschließend stapelweise an einen zentralen Rechner übertragen werden können. Die Zwischenspeicherung erfolgt auf einer IBM-kompatiblen Diskette - bis zu drei Laufwerke sind anschließbar.

Besonderes Merkmal der Neuheit ist, daß die Erfassungsformate vom Bildschirm der Datensammelstation via DFÜ-Leitung aus dem Host-Computer abgerufen werden können, so daß ihre Programmierung vor Ort entfällt - für den dezentralen Einsatz in Niederlassungen großer Organisationen ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Bedienungserleichterung bringt auch, daß alle Daten ohne "Rücksicht auf die Rechnerseite" beleggerecht erfaßt werden können - die Ausgabeformatierung übernimmt die Software.

Ein Modell 77 besteht in der Grundkonfiguration aus den Komponenten: Steuereinheit,

- Datenübertragungs-Interface,

- Erfassungsplatz mit 256-Zeichen-Bildschirm (ein zweiter ist anschließbar),

- zwei Disketten-Laufwerken mit je 242 000 Zeichen (Erweiterung auf drei möglich),

- Zeilendrucker (62 oder 125 Zeilen/ Min., 132 Schreibstellen).

Je nach Ausstattung liegt die monatliche Miete im Drei-Jahres-Vertrag zwischen 1100 und, 2 200 Mark.

Die ersten Auslieferungen sollen in Kürze erfolgen. de

Informationen: Data 100 GmbH, 6000 Frankfurt Main Myliusstr. 33-37.