Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.03.2007

Komfort für große WLANs

Foundry Networks hat auf der CeBIT drei neue WLAN-Lösungen vorgestellt. Der Radio Switch "IronPoint Mobility RS4000" unterstützt bis zu 256 Wireless-Clients. Er reserviert dynamisch Funkbandbreite für jeden Client und kann so eine qualitativ hochwertige Sprachübertragung gewährleisten. Das Gerät lässt sich per Plug & Play in existierende WLANs integrieren. Der Kunde muss weder die HF-Verhältnisse vor Ort neu vermessen noch die Funk- kanalzuordnung neu planen. Der Switch lässt sich je nach Netzanforderung mit einer omnidirektionalen oder einer direktionalen Antenne ausrüsten.

Der "IronPoint Mobility AP150" ist für Kunden gedacht, die den Einsatz spezieller Access Points in Verbindung mit Sensoren zur Erkennung unbefugter APs und Eindringversuche planen. Das Dual-Radio-Gerät für IEEE 802.11 a/b/g unterstützt das sogenannte Ein-Kanal-Deployment, das heißt, Kunden können mehrere APs auf einem Funkkanal betreiben.

Sicherheit im Griff

Version 2.02 des "IronPoint Wireless Location Managers" (WLM) bietet ein visuelles Echtzeit-HF-Mapping, ein automatisches Location Reporting sowie ein umfassendes Netzwerkzugangsmanagement. Der WLM zentralisiert die Sicherheitsmaßnahmen, überwacht die Funkabdeckung und verwaltet die APs eines Netzes. Die Applikation erkennt und lokalisiert autorisierte und nicht autorisierte Access Points sowie Funk-Clients und stellt diese grafisch dar. Darüber hinaus sorgt der WLM für eine standortorientierte Zugangskontrolle. Dies gibt Netzbetreibern die Möglichkeit, den Zugriff auf das Netz vom physischen Standort des jeweiligen Funk-Endpunkts abhängig zu machen.

Der RS4000 Radio Switch kostet mit direktionaler Antenne (180°) 2.285 Dollar, mit omnidirektionaler Antenne (360°) 2.415 Dollar. Der AP150 ist für 575 Dollar zu haben. Für den Wireless Location Manager sind 8.575 Dollar zu berappen. Die neuen Produkte sind ab April 2007 verfügbar.

Dr. Thomas Hafen