Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


19.07.2007

Komfortabel digitalisieren

Detlef Scholz
Mit dem "Microtek Scanmaker s450" von Umax Systems kann der private User preiswert Bilder, Dias und Negative in hoher Auflösung einscannen.

Von Detlef Scholz

Der "Microtek Scanmaker s450" von Umax ist ein preiswertes Gerät, das Händler vor allem privaten Endkunden anbieten können. Das maximale Auflösungsvermögen gibt der Hersteller mit 4.800 x 9.600 dpi an. Zudem sollen 48 Bit Farbtiefe, 16 Graustufen und eine Durchlicht-Scanfläche von 4,3 x 25,4 Quadratzentimetern den Flachbettscanner zu einem idealen Werkzeug für Scans von 35-mm-Dias und Negativen beziehungsweise Filmstreifen machen. Für eine exakte Positionierung und Planlage sorgt der beiliegende Scanrahmen.

Der Deckel des Scanners hat nicht nur die Durchlichteinheit integriert, sondern auch einen "Leuchttisch". Mit der patentierten FilmView-Technik kann der User Durchlichtvorlagen vor dem Scannen auf der Außenseite des Deckels betrachten. Die Abmessungen des Auflicht-Scanbereichs beziffert das Unternehmen auf 216 x 297 mm (entspricht DIN A4).

Der Hersteller hebt als weiteres Komfort-Plus die sieben Scantasten hervor: Abbruch/Setup, Scannen, Kopieren, E-Mail, OCR, PDF und eine frei belegbare Taste stehen zur Verfügung. Mit dem Feature ColorRescue werden automatisch durch Lagerung und Altern verursachte Farbveränderungen beseitigt. Die ZeroBoundary-Technologie ermöglicht mit besonders schmalen und flachen Kanten das Scannen von gebundenen und dicken Vorlagen, ohne diese zu beschädigen.

Der ScanMaker s450 wird über High-Speed USB 2.0 angeschlossen und funktioniert am Mac sowie am PC. Die Scangeschwindigkeit beträgt bei einem Übersichtsscan 6 Millisekunden pro Zeile. Im Bereich 300 dpi bis 1.200 dpi sind es 10 ms/Zeile, bei 2.400 dpi 11 ms und bei 4.800 dpi 12 ms. Das Softwarepaket enthält Microtek ScanWizard 5, Intervideo MediaOne Gallery (nur PC), ABBYY Fine Reader Sprint (nur PC) und den Adobe Acrobat Reader.

Das Gerät wiegt 2,45 Kilogramm und weist Abmessungen von 457 x 248 x 57 mm auf. Es ist ab sofort für 139,00 Euro einschließlich Mehrwertsteuer erhältlich. Der HEK liegt bei 96,95 Euro. Händler können den Scanner über die Distributoren BHS Binkert (Tel. 07763 92800, www.bhsbinkert.de), ComLine (Tel. 0461 7730330, www.comlinehq.de), DiscDirect (Tel. 07248 911243, www.discdirect.com), Ingram Micro (Tel. 089 42080, www.ingrammicro.de), Systeam (Tel. 09573 92210, www.systeam.to) und Wave (Tel. 06403 90504000, www.wave-computer.de) beziehen. Ansprechpartner für Reseller bei Umax ist Elke Witt, Tel. 02154 9187-230, e.witt@umax.de. HAF