Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


01.04.1988

Kommentar

Die Tatsache, daß Apple der Konkurrenz mit allen rechtlichen Mitteln beizukommen versucht, beweist hinlänglich die verzweifelte Lage des kalifornischen Unternehmens. Die Angst vor anderen Computern mit einer ähnlich komfortablen und freundlichen Benutzeroberfläche wie beim Macintosh ist nicht unbegründet. An sie würde Apple wohl den größten Teil potentieller Macintosh-Kunden verlieren. Schließlich war es die revolutionäre Benutzerführung, der der Mac seinen Erfolg verdankte. In Cupertino kann man zu Recht stolz darauf sein - die neuen Systeme der Konkurrenz beweisen ja auch, daß die visuell-orientierte Oberfläche beim Kunden ankommt. Anstatt sich einzuigeln und mit Gerichtsverfahren zu drohen, sollte auch Apple von den Wettbewerbern lernen. Denn im Gegensatz zum Mac setzen sich mittlerweile offene Systeme deutlich am Markt durch. Statt darauf zu reagieren, gab man sich bei Apple der trügerischen Sicherheit hin, die beste Benutzerführung zu besitzen. Jetzt bleibt dem Unternehmen noch der offene Kampf über die Anwälte. Aber auf dem Weg über Gerichte konnte noch niemand den Fortschritt aufhalten.