Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.06.1996

Kommentar/NT als Server

- ja, aber ...

Mit seiner "New Technology" hat Microsoft den etablierten Anbietern von Server-Betriebssystemen den Fehdehandschuh hingeworfen. Einige Anwenderunternehmen haben dem Herausforderer auch schon eine Chance gegeben.

Schaut man die Installationen genauer an, handelt es sich aber meist um Lösungen auf Abteilungsebene. Als Server-Plattform für das Corporate Network hat sich das Microsoft-Betriebssystem noch nicht qualifiziert.

"Gewisse Neigung zum Verwaltungs-Overhead"

Nach Angaben der Anwender wächst bei NT-Netzen - im Unterschied zu Unix-Umgebungen - der Administrationsaufwand erheblich schneller als die Nutzerzahl. Außerdem zeige das Betriebssystem eine gewisse Neigung zu Abstürzen.

Last, but not least sieht das Software-Angebot für NT-Server bislang ziemlich mager aus. Auch die Investment-Banker der West LB nutzen für ihre Anwendungs-Server ein Unix-Derivat. Der Anbieter ihres Börsenhandelspakets habe ihnen diese Entscheidung abgenommen, heißt es. Ein Schuft, wer argwöhnt, die Düsseldorfer hätten das nicht laut genug moniert!qua