Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.04.1999 - 

Kommentar

Kommentar Qualität geht vor Aktienkurs

In kaum einer Branche ist der Kunde so sehr vom Wohl und Wehe seines Lieferanten abhängig wie in der Informationstechnik: Ein Produktwechsel bringt hohe Aufwände und Risiken mit sich.

Folglich ist ein Supply-Chain-Management-System für die Ewigkeit - zumindest für die nächsten zehn oder 20 Jahre. Aus dem SAP-Umfeld verlautet, der Branchenführer rechne mit nennenswertem Ablösegeschäft, sobald sein "APO"-Tool in einer vermarktungsfähigen Version vorliege. Aber da haben wir doch unsere Zweifel ...

Wer beschlossen hat, seine Planungen in großem Stil auf "Rhythm" von i2 oder "Manugistics" vom gleichnamigen Anbieter zu stützen, wird mit dieser Entscheidung leben müssen. Und er hat richtig entschieden. Beide Systeme sind ausgereift, und beide Unternehmen haben Visionen; das bescheinigt ihnen sogar die Gartner Group.

Selbstverständlich werden Kaufentscheidungen von der wirtschaftlichen Situation des Lieferanten beeinflußt. Andererseits kann Manugistics die derzeitige Phase der Restrukturierung nur überleben, wenn die Kunden an seine Zukunft glauben. Wer sein Geschäft vernünftig betreiben will, sollte sich vorrangig an der Qualität des Produkts orientieren und weniger am Aktienkurs. Oder kennen Sie Großkunden, die mit einer reinen SAP/Microsoft-Welt glücklich geworden sind? qua