Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.09.1993

Kommerzielle Anwender stehen im Blickpunkt QMS bringt Farblaserdrucker fuer das Buero auf den Mark

MUENCHEN (CW) - Druckerhersteller QMS laesst sich nicht auf den Preiskampf im Printermarkt ein und setzt auch bei den neuen Geraeten auf kommerzielle Anwender.

QMS stellte vier neue Drucksysteme vor, die, wie alle Printer des Herstellers aus Alabama, mit der "Crown"-Technik ausgestattet sind. Der "QMS 420", ein Postscript-faehiger Laserdrucker, produziert vier Seiten pro Minute bei einer Aufloesung von 600 mal 600 dpi. Fuer 4540 Mark erhaelt man 39 installierte Postscript- Fonts, 6 MB Arbeitsspeicher sowie die Emulationen Postscript Level 1 und 2, HP PCL Level 4 und HP-GL 7475A/7550A. Fuer die Einbindung in Netze stehen die serielle, die parallele sowie die Local-Talk- Schnittstelle zur Verfuegung, die dank Simultaneous Interface Operation (SIO) gleichzeitig aktiv sind.

Mit den Systemen "2025" und "3225" praesentierte QMS zwei Abteilungsdrucker, die in der Minute 20 beziehungsweise 32 Seiten bedrucken und auf ein monatliches Druckvolumen von 100 000 respektive 200 000 Seiten ausgelegt sind. Im Standardmodus arbeiten beide Geraete mit einer 300-Pixel-Aufloesung, koennen aber auch mit 400 dpi aufloesen. Auch hier setzt der Hersteller die Crown-Technik ein mit SIO, Multiprotokoll-Netzwerk-Interface, automatischer Emulationserkennung, speziellem Speicher-Management fuer schnelle Seitenaufbereitung und Dokumentenverarbeitung wie beispielsweise Papierstau-Korrektur oder Bookmlet-Druck. Neben den Emulationen des 420-Druckers bietet QMS in den Abteilungsgeraeten zusaetzlich CCITT Group IV, HP-Colorpro und Line Printer an, LN03- Plus fuer DEC-Anwender ist optional erhaeltlich. Das kleinere System 2025 kostet knapp 44 000 Mark, der 3225 unter

60 000 Mark.

Seinen ersten Farblaserdrukker im Schreibtischformat bringt QMS mit dem "Colormscript Laser 1000" im vierten Quartal 1993 auf den Markt. Der Printer ist fuer Bueroanwendungen - nicht fuer die Druckvorstufe - gedacht und druckt auch rein schwarzweiss oder gemischt. Das gesamte Farbbild wird in einem Arbeitsgang auf das Papier gebracht, so dass auch Folien und Etiketten zu bedrucken sind. Der Drucker ist fuer knapp 25 000 Mark bei Printec und C2000 erhaeltlich.