Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.04.1980 - 

Neues Terminalsystem von Harris:

Kommunikation mit Mainframern

FRANKFURT (pi) - Als Einstiegsmodell für Remote-Batch-Verarbeitung und Remote Job Entry sieht die Harris GmbH, Frankfurt, das neue Terminalsystem 1610-30. Es biete volle Emulation der Datenstationen IBM 3776/77 und 2780/3780 sowie der HASP/ Multileaving Workstation und eignet sich laut Hersteller besonders für den Einsatz in SNA-Netzwerken. Darüber hinaus erlaube es die Kommunikation mit Hostrechner anderer Hersteller wie Sperry Univac 1004 und NTR, Honeywell Bull G 115/355, Control Data 200 UT sowie Burroughs DC 1100.

Das Terminalsystem umfaßt in der Grundkonfiguration einen 16-Bit-Minicomputer mit einer Zykluszeit von 250 Nanosekunden den Steuerrechner, einen Hauptspeicher von 32 KB, einen DFÜ-Adapter bis 19 200 Baud, eine Bildschirmkonsole mit 1920-Zeichen-Schirm, einen Stahlbanddrucker mit 300 Zeilen pro Minute sowie eine Diskettenstation oder einen Lochkartenleser.

Das Modell 1610-30 läßt sich nach Harris-Angaben innerhalb der kompatiblen Terminalfamilie 1600 bis hin zum kompletten Distributed-Processing-System mit eigenen Programmierungs- und Verarbeitungsmöglichkeiten ausbauen.

Der Preis für die 16110-30 liegt, in der Grundkonfiguration je nach Ausstattung mit. Diskettenspeicher oder Lochkartenleser zwischen 1700 und 1900 Mark Monatsmiete.

Informationen: Harris GmbH, Rennbahnstr. 72-74, 6000 Frankfurt/Main, Tel.: 06 11/67 80 39

Halle 1, Stand C-6904