Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.07.1993

Kommunikationsfaehigkeit und Verantwortungsbewusstsein entwickeln Trotz der Branchenkrise foerdert Mittelstaendler aktiv sein Personal

HEILBRONN (CW) - Trotz Rezession aktiv Personalentwicklung betreiben - gemaess diesem Motto foerdert die Tele-Daten-Service-GmbH (tds) ihre Nachwuchsspezialisten: Sie wickeln sehr frueh selbstaendig Projekte ab. In einem zweiten Programm geht es um die Verbesserung der Kommunikationsfaehigkeit, "um die Sprache des Kunden tatsaechlich sprechen zu koennen", wie es Geschaeftsfuehrer Guenter Steffen formuliert.

Zwei Tendenzen kennzeichnen derzeit die Situation auf dem DV- Arbeitsmarkt: Zum einen existiert ein Ueberangebot an Spezialisten, das durch Rationalisierung und Generationswechsel bei der Technik entstanden ist, zum anderen suchen Betriebe, etwa solche, die umstrukturieren, Experten mit SAP- oder Client-Server-Know-how.

In dieser Situation ist es wichtig, so Steffen, "ein vernuenftiges Mischungsverhaeltnis von DV-Nachwuchskraeften aus den eigenen Reihen sowie Hochschulabsolventen und erfahrenen, hochkaraetigen DV- Profis" anzustreben.

Fuer den Nachwuchs hat tds ein Ausbildungsprogramm unter dem Namen "Benjamin" entwickelt, in dem DV-Kaufleute lernen, Projekte selbstaendig abzuwickeln. Darueber hinaus foerdert das Heilbronner Unternehmen den Wissensaustausch zwischen Mitarbeitern, die einen Ausbildungsgang auf der Berufsakademie absolvieren, und den DV- Azubis in Form von Zusammenkuenften und einem aktiven Erfahrungsaustausch. "So koennen wir wissenschaftliche Ansaetze, theoretischen Unterbau und praktischen Hintergrund zusammenfuehren", ist der tds-Geschaeftsfuehrer ueberzeugt. Ziel sei eine qualifizierte Ausbildung, die keine Reibereien zwischen FH- Absolventen sowie Schuelern der Berufsakademie und Mitarbeitern mit hausinterner Ausbildung zulasse.

Um die noetige Lebendigkeit und Flexibilitaet seines Unternehmens zu erhalten, greift Steffen auch auf Profis zurueck, die etwa Erfahrung im Projekt-Management haben und sich mit Total Quality Management (TQM) auskennen. Die aktuelle wirtschaftliche Situation erleichtere die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern, zudem profitiere man vom positiven Image, so dass man auf zahlreiche Initiativbewerbungen zurueckgreifen koenne.

Voraussetzung fuer den Erfolg ist laut Steffen neben der fachlichen Qualifikation, dass alle Mitarbeiter, dass sie die Sprache des Kunden beherrschen, also die noetige kommunikative Kompetenz erlangen.

Seit sieben Jahren fuehrt tds dazu ein Seminarprogramm mit dem Titel "Wir haben Gefuehl fuer Kommunikation" durch, in das ueber 170 000 Mark jaehrlich investiert werden. "Es geht heute nicht mehr allein darum, perfekt in Bits und Bytes zu sein", man muesse vielmehr auch die Unternehmensstrukturen und -aufgaben des Kunden erkennen koennen, resuemiert der Heilbronner Manager. Er halte nach wie vor die Moeglichkeiten, in der DV Karriere zu machen, fuer attraktiv, allerdings muessten die Spezialisten "die Vorteile der DV in die konkrete Unternehmensrealitaet der Anwender umsetzen koennen".

Guenter Steffen ist Gruender und geschaeftsfuehrender Gesellschafter der Tele-Daten-Service-GmbH, Heilbronn. Zuvor war er in leitenden Funktionen bei IBM taetig. Sein 1975 gegruendetes Unternehmen hat sich auf Outsorcing spezialisiert und erwirtschaftete 1992 mit 284 Mitarbeitern einen Umsatz von 74,5 Millionen Mark.

Steffen: Staendiger Erfahrungsaustausch verhindert Reibereien.