Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.11.1995

Kommunikationsprobleme zwischen Fachabteilungen und DV- Spezialisten Viele IT-Manager haben einen schweren Stand in ihren Firmen

10.11.1995

FRAMINGHAM (IDG) - Den IT-Abteilungen blaest nach wie vor der Wind ins Gesicht, weil es ihnen nicht gelingt, dem Management entscheidungsunterstuetzende Informationen rechtzeitig und in angemessener Form zur Verfuegung zu stellen.

Nur 13 Prozent der Manager in der Fuehrungsspitze oder im Marketing- und Finanzbereich sind mit Tempo und Qualitaet der Informationen zufrieden, die sie zur Beurteilung von Marktentwicklungen erhalten. Das ergab eine Erhebung der Wirtschaftspruefungs-Gesellschaft Price Waterhouse bei 200 Managern. Die Befragten aeussern Zweifel an der Genauigkeit der verfuegbaren Daten und beklagen sich ueber die Schwierigkeit, Finanz- und andere Geschaeftsdaten bei der Analyse kuenftiger Geschaeftsstrategien heranzuziehen.

Eine Umfrage der CW-Schwesterpublikation "Computerworld" bestaetigt, dass vor allem mangelhafte Kommunikation fuer dieses Defizit verantwortlich ist. "Von den Grenzen, die ohnehin schon zwischen den einzelnen Geschaeftseinheiten bestehen, ist die zur IT-Abteilung am wenigsten durchlaessig", urteilt beispielsweise Brian Coffman von der CNL Group, einer grossen Immobilienfirma in Orlando.

Coffman hat als Assistent der Geschaeftsfuehrung explizit den Auftrag, den Kontakt zwischen der IT-Abteilung und den sonstigen Geschaeftseinheiten zu foerdern. Er loest diese Aufgabe unter anderem dadurch, dass er mobile Arbeitsplaetze fuer Entwickler einrichtet und einzelnen IT-Mitarbeitern einen Arbeitsplatz in einem bestimmten Fachbereich zuteilt. So sollen die IT-Spezialisten Informationen ueber die dortigen Ablaeufe und Arbeitsverhaeltnisse sammeln.

Groessten Wert auf die Feinabstimmung zwischen der IT-Abteilung und den anderen Geschaeftsbereichen legt auch die Hydrite Chemical Company in Brookfield, Wisconsin. IT-Director James Krueger betont: "Wir verwenden sehr viel Zeit darauf, Anwender zu involvieren und ihre Beduerfnisse herauszufinden - dafuer geben wir mehr aus als fuer Technologie."

IT-Manager bemuehen sich, die Geschaeftsverantwortlichen klagen - diese Rollenverteilung mag Management-Berater Dudley Cooke, President der Executive Insight Group Inc. in Bryn Mawr, Pennsylvania, nicht mehr akzeptieren. Cooke kritisiert, dass sich die Geschaeftsleute in puncto Informationsbedarf nicht klar genug artikulieren.