Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


12.03.1982

Kompaktcomputer-Serie erweitert:HP 87 verarbeitet auch CPM- Programme

BÖBLINGEN (VWD) - Hewlett-Packard hat letzt die bisher aus den Modellen HP 83 und HP 85 bestehende Kompaktcomputer-Serie mit dem HP 87 nach oben ausgebaut.

Wichtigste Merkmale des neuen Rechners sind das Display, das 16 oder 24 Zeilen zu je 80 Spalten darstellen kann und ein als Option erhältlicher CP/M- Adapter, mit dem Programme unter diesem Betriebssystem abgearbeitet werden können.

Neben der Textdarstellung ist auf dem eingebauten Bildschirm auch eine Grafikdarstellung mit 544 mal 240 Bildpunkten möglich. Serienmäßig wird der HP 87 mit 32-KB-RAM-Anwenderspeicher, einem 48-KB-Basic in ROMs und 16-KB-RAM-Bildschirmspeicher geliefert. Der Anwenderspeicher kann auf maximal 544 KB ausgebaut werden. Von Haus aus ist der HP 87 mit einer HP-IB-Schnittstelle ausgestattet, mit der beispielsweise mit dem HP 41 erfaßte Daten an den HP 87 übergeben werden können. In der Grundkonfiguration kostet der HP 87 in Deutschland 7725 Mark. Als Massenspeicher liefert HP ein Floppy-Laufwerk mit 270 KB, ein Doppellaufwerk mit 540 KB und die neue Winchester/Floppy-Kombination HP 9135, die 4,6 MB Winchester-Speicher und 270 KB Floppy-Kapazität bietet.