Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.07.1989 - 

Citizens neuer "Swift 24" mit gängigen Emulationen:

Kompakter PC-Drucker für Schönschrift

MÜNCHEN (zek) - Einen neuen 24-Nadeldrucker hat Citizen Europe vorgestellt. Das Gerät mit der Bezeichnung "Swift 24" soll in den kommenden zwei Jahren zum meistverkauften 24-Nadeldrucker werden. Damit beginnt das Unternehmen eine Wettbewerbsoffensive gegen Unternehmen wie NEC, Star, Panasonic und Epson.

Der Swift 24 ist ein kompakter PC-Drucker, der in Schnellschrift 192 Zeichen pro Sekunde, in Schönschrift 64 Zeichen druckt. Dem Anwender stehen in der Grundausstattung vier Schönschriftarten zur Verfügung. Serienmäßig wird der Drucker mit den drei gängigsten Emulationen - Epson LQ 850, NEC P 6, IBM Proprinter - geliefert. Im Grafikmodus erreicht er eine Auflösung von 360 mal 360 Punkten pro Zoll. Das Unternehmen sieht besonders gute Wettbewerbschancen für den neuen Drucker wegen des steigenden Bedarfs an 24-Nadlern und des angebotenen Preis/Leistungs-Verhältnisses: In der Grundausstattung, inklusive Centronics-Kabel und zwei Jahren Garantie soll das Gerät 1098 Mark kosten.

Als Zusätze werden unter anderem automatischer Einzelblatteinzug (307 Mark), zusätzliche Zeichensätze (je 128 Mark) und eine Farb-Druckoption (120 Mark) angeboten.

Bis März 1990 will Citizen Europe nach den Worten von General Sales Manager Richard Scotto 50 000 bis 60 000 Geräte verkaufen, das entspricht einem Marktanteil von rund drei Prozent. Gebaut wird der Swift 24 in England, ab September wird er in Deutschland von den Distributoren ILT, Softeam, Steinwald und Sysnelec vertrieben.