Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.05.1986

Kompatibel und konform

"In allen Sätteln gerecht", dieses Kompliment für die Männer einer Oberklasse, in der Weltläufigkeit mit Pferdeverstand einherging, können sich die Top-Ten der DV-HeIstellerliste nur im Einzelfall ins Knopfloch stecken. SNA-Kompatibilität und OSI-Conformance - diese beiden Gangarten der Rechner-Kommunikation - dürften mittelfristig unabdingbar im Pflichtenheit der "schweren Reiter" innerhalb der Kampftruppen um die "neuen Märkte des neuen Technologien" verzeichnet sein.

Die Parallelstrategie laufe langfristig sowieso auf das gleiche hinaus, wollen die Pragmatiker im Fußvolk der Anwender ausgespäht haben. Und bekennen sich derweil zu denjenigen internationalen Standards, die den Vorteil bieten, mit der Präambel "De facto" den Sachzwang auf die Seite der Entscheider zu ziehen. "Was Sache ist", bestimmen bislang aber auch Institutionen, wie Normungsgremien oder beschlußfassende Versammlungen im politischen Raum. Viele haben für OSI geflaggt. Ob sie im Wahlkampf gegen das Establishment auch den User-Willen kanalisieren können, wird sich bald an den Bilanzen des selbsternannten OSI-Strategen Nr. 1 ablesen lassen. Der Avantgardist unterstützt indessen, wie gesagt, natürlich auch Big Blues Netzwerk-Architektur: Ohne SNA heute kein OSI morgen.