Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.09.1995

Kompatibilitaet zu Sun gewaehrleistet Axil bringt Sparc-Server fuer Netzwerke mit 100 Anwendern

MUENCHEN (CW) - Die Axil Computer Inc., Hersteller von Sparc- kompatiblen Rechnern, hat mit dem "Axilserver S/420" ein Mittelklassegeraet angekuendigt.

Der Rechner arbeitet mit symmetrischem Multiprocessing und kann mit zwei Supersparc-CPUs (75 Megahertz), zwei Hypersparcs (125 Megahertz) oder vier Hypersparcs mit 100 Megahertz Taktfrequenz bestueckt werden. Die Server sollen 100prozentig Sparc-kompatibel sein und die Luecke zwischen Suns Workstation Sparc 20 und dem Sparcserver 1000e schliessen.

Axil verwendet spezielle ASICs fuer das Speicher-Management und die I/O-Funktionen der M-Bus- und S-Bus-Kanaele. Der S/420 kommt mit einer 2-GB-Festplatte und unterstuetzt ueber das "Axil-Raid"- Subsystem bis zu 237 GB. Der Hauptspeicher laesst sich auf 1 GB ausbauen. Zu verwenden ist auch Axils "Presto-Serve NFS Accelerator", der die Leistung des Network-File-Systems verdoppeln soll.

Der Rechner ist gedacht fuer den Einsatz als File-, Datenbank- oder Applikations-Server in Netzwerken von 50 bis 100 Workstations. Er laeuft unter Solaris 2.4 und soll ab Mitte Oktober zu haben sein. Die Preise liegen abhaengig von den Prozessoren zwischen 31000 und 327000 Dollar.