Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Komplette Lösungen für offene Systeme

Komplette Lösungen für offene Systeme Siemens eröffnet Storage-Abteilung

29.01.1999
MÜNCHEN (CW) - Der Bereich Computer Systems der Siemens AG gründet einen neuen Geschäftszweig "Storage".

Die Abteilung soll komplette Enterprise-Speicherlösungen und den zugehörigen Kundenservice und -support anbieten. Siemens kombiniert dazu bestehende Speicherprodukte anderer Hersteller mit eigenen Entwicklungen. Das Portfolio umfaßt High-end-Raid-Systeme, automatische Bandarchive und das nötige Storage-Management für alle Enterprise-Plattformen vom BS2000-Mainframe über Unix-Server bis hin zu NT-Umgebungen. Zudem bietet das Unternehmen eine individuelle Beratung für die Anpassung der Lösungen an kundenspezifische Vorgaben.

"Wir positionieren uns als Value Added Reseller im Storage- Bereich", kommentiert Helmut Beck, Leiter des neuen Geschäftszweiges. Laut Beck haben sich die Anforderungen des Marktes in den letzten Jahren gewandelt. Anstelle geschlossener brauchten die Kunden nun plattformunabhängige Systeme. Die neugegründete Abteilung werde diese Lösungen liefern.

Der Enterprise-Storage-Markt ist kein Neuland für Siemens. Bereits seit drei Jahren hat sich eine Gruppe innerhalb des Bereiches Computer Systems mit Speicherlösungen auseinandergesetzt. Laut Robert Hoog, Leiter des Geschäftsgebiets Computer Systems, ist der Markt für Speicherlösungen in den vergangenen Jahren so stark gewachsen, daß ein neuer Geschäftszweig nötig wurde.