Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.12.1998 - 

System von Brokat, Telecash und Intershop integriert

Komplettlösung für das Bezahlen im Internet

16.12.1998
MÜNCHEN (CW) - Der Einstieg in den elektronischen Handel soll einfacher werden. Das versprechen die Unternehmen Brokat, Intershop und Telecash, die gemeinsam eine Zahlungslösung für via Internet abgewickelte Geschäfte anbieten.

"Universal Webpay" nennt sich das Produkt, das nach Angaben von Sascha Sauer, Experte für Zahlungssysteme bei Intershop, die "komplette Infrastruktur für Zahlungslösungen im Internet" abdeckt. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Diensteanbieter, Händler und Telekommunikationsgesellschaften, die bereits E-Commerce-Technologien von Intershop einsetzen. Es kombiniert drei grundlegende Dienste für den Handel im Internet: Brokats "X-Pay"-Server soll sichere Datentransaktionen im Internet garantieren, "Telecash Internet" überwacht und verifiziert die Zahlungsabwicklung. Intershop schließlich liefert die Schnittstelle für die Anbindung des X-Pay-Servers und des Zahlungssystems an eines seiner Produkte für die Einrichtung von Online-Geschäften. Für die Lieferung der Lösung ist Telecash zuständig, auch die Supportleistungen werden von dem Unternehmen erbracht.

Die in Universal Webpay enthaltene Version 1.3 von Brokats X-Pay soll sich unter anderem durch eine "Multi-Merchant-Funktion" auszeichnen. Sie erlaubt nach Angaben des Herstellers beispielsweise einem Internet-Service-Provider (ISPs), mit nur einem Zahlungssystem mehrere Online-Shops zu bedienen. Dabei lassen sich für das Begleichen von Rechnungen verschiedene Verfahren wie Kreditkartenzahlung oder elektronisches Lastschriftverfahren nutzen. Die Geldkartenanbindung wird derzeit vorbereitet.

Die konkrete Zahlungsabwicklung erfolgt durch Telecash. Alle Eingaben des Kunden werden überprüft und verifiziert, anschließend erfolgt die Autorisierung der Zahlung sowie die Benachrichtigung der beiden Transaktionsteilnehmer über das getätigte Geschäft. Sämtliche Übertragungen werden hierbei durch eine 128-Bit-Verschlüsselung von Brokat abgesichert.

Die wichtigsten Softwarekomponenten von X-Pay sind neben einer auf Java basierenden elektronischen Brieftasche (Wallet) für den Endkunden der X-Pay-Server für den Händler und das X-Pay-Gateway für den Betreiber des Zahlungssystems. Besonderen Komfort für Kunden sollen die Java-Wallets liefern: Nach Auswahl des Warenkorbes wird das Wallet in Form eines Applets in den Browser des Konsumenten geladen. Zahlungen werden anschließend online abgewickelt, ohne daß eine zusätzliche Software installiert werden müßte. Dieses System ermöglicht es den Kunden laut Anbieter, auf der ganzen Welt von jedem Internet-Zugangsterminal aus sicher zu bezahlen.

Universal Webpay wird im ersten Quartal 1999 in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Markt kommen. Preise stehen noch nicht fest.