Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.03.1988 - 

PKI AG, Siegen:

Komplettlösungen für die Informationsverarbeitung

Unter dem Motto "Mit Philips reden!" tritt der Bereich Büro- und Informationssysteme der PKI AG in Siegen zur CeBIT an. Präsentiert werden Komplettlösungen für die Bürokommunikation und die computerintegrierte Fertigung.

Einer der Schwerpunkte ist dabei das umfassende Informationsmanagement-Konzept "Sophomation": Als Beispiele werden bereits realisierte BK-Projekte (Landtag Nordrhein-Westfalen, Bundesministerium für Umweltschutz, Bundespostministerium etc.) sowie deren Vorbereitung auf zukünftige kommunikationstechnische Entwicklungen wie ISDN, Bildtelefon und Glasfaser gezeigt.

Kompetenz in Sachen "Telefonieren" will PKI mit seiner digitalen ISDN-fähigen Kommunikationsanlage "Sopho-S" und der gesamten Endgeräte-Familie demonstrieren. Weiterhin werden als Nachfolger der bestehenden PC-Systeme P3102 und 3202 die neuen "Sophomation-PCs" 3105 und 3204 in Hannover gezeigt. Eine Novität ist der erstnals der Öffentlichkeit vorgestellte PC3301 mit Intel-80386-Prozessor und 45 MB Festplatte.

Breiten Raum nimmt bei der PKI das Thema Unix ein: gezeigt werden die beiden Systemreihen Unix "Plus P9X00" und Unix "Pur P90Y0".Der Leistungsumfang der "Plus"-Familie ist charakterisiert als "Standardfunktionalitäten ergänzt mit Philips-Spezialitäten". Hauptaspekte sind hier unter anderem die Bedeutung von Standards als Basis für die Modellreihe, der Software-Bus der P9X00, volle PC-Integration, dynamische Netzwerksteuerung.

Die Systemfamilie P9OY0 bietet den "puren aktuellen Industriestandard in Hard- und Software" mit den Modellen 9070 und 9050. Schwerpunkte der Messepräsentation sind hier der VME-Bus als Basis einer offenen Systemarchitektur, Unix V.3 als aktueller Standard, Vernetzung mit Ethernet, PC-Integration, DC-Server für das SW-Entwicklungssystem "Maestro" sowie X.400 als neue Form der Kommunikation.

Als Lösungen für die computerintegrierte Fertigung präsentiert Philips seine CIM-Bausteine, bestehend aus Produktionsplanung, Fertigungssteuerung, Personal-Anwesenheitszeit-Erfassung, CAD-Mechanik 2D/3D, CAD Elektro, CAP, CAQ und CAM. Deren Zusammenspiel ist in einer kleinen Musterfabrik zu sehen. Weitere Themen sind der Bereich Banken die optische Speichertechnik sowie die öffentliche Vermittlungs- und Übertragungstechnik mit zahlreichen Novitäten.

Informationen: Philips Kommunikations Industrie AG, Büro- und Informationssysteme, Weidenauer Str. 211-213, 5900 Siegen-Weidenau,

Telefon (02 71) 4 04-0,

Halle 1, Stand 4i 1/4h2 (Bürokommunikation)

Halle 17, Stand F 13 (Tele- und Funkkommunikation), Halle 18 EG, Stand B26/C25 (CIM-CAD/CAM), Halle 2 EG (Bankensonderschau)