Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.09.1999 - 

ABT kündigt Results Management Suite 5.0 an

Komplexe Projekte managen und Produktivität steigern

MÜNCHEN (CW) - Mit der "Results Management Suite 5.0" sollen sich große Softwareprojekte in den Griff bekommen lassen, verspricht die ABT Corp. Das Paket setzt sich aus sieben Komponenten zur Planung, Überwachung und Steuerung von Projekten zusammen.

Ziel von ABT ist es, Unternehmen ein Hilfsmittel an die Hand zu geben, mit dem sich die gesamte IT-Umgebung sowie einzelne Soft- und Hardwareprojekte managen lassen. Dazu sollen sich Matrixorganisationen sowie virtuelle und dezentrale Teams abbilden lassen. Ebenso möglich ist die parallele Planung von mehreren Vorhaben, wobei Ressourcen projektübergreifend berücksichtigt werden können. Die Produktivität der IT soll dadurch um drei bis fünf Prozent jährlich wachsen, erklärt Stephan Heinrich, General Manager Central Europe in München. Kernstück der Suite ist das "ABT Repository". Methoden, Techniken, Programme und Projektpläne sind dort zentral gespeichert und stehen für die Planung und Berichterstattung zur Verfügung.

Neben der ABT-eigenen Projektvorgehensweise "Enterprise Project Management" können Kunden auch eigene, schon zuvor verwendete Verfahren im Repository abbilden. Das Repository-Server-Modul schlägt mit rund 80000 Mark zu Buche, die Lizenzen pro Nutzer kosten 2300 Mark.

Die Erstellung von Projektplänen und Überwachung des Fortschritts ist mit der Komponente "ABT Planner" möglich. Auch Pläne, die mit "Microsoft Project 98" angefertigt wurden, lassen sich importieren und bearbeiten. Zu den weiteren Bausteinen gehören "ABT Resource" für die unternehmensweite Kapazitätsplanung. Fragen wie "Wer ist verfügbar?" oder "Wer arbeitet in welchem Projekt" können mit Hilfe dieser Komponente beantwortet werden. Die Fähigkeiten und Rollen der Mitarbeiter lassen sich definieren und im Resource-Modul abgelegen.

Die "ABT Workbench" erlaubt die Analyse und Kontrolle von Aufgaben, wobei Drag-and-drop-Funktionen und Shortcut-Leisten die Arbeit erleichtern sollen. Die teamübergreifende Kommunikation und Terminplanung kann mit "ABT Connect" und "ABT Team" erledigt werden, während sich mittels "ABT Publisher" Berichte und Auswertungen erstellen lassen. Um Informationen und Prozesse von ERP integrieren zu können, steht das Modul "ABT Integrator" zur Verfügung. ABT beschäftigt weltweit rund 500 Mitarbeiter und verfügt unter anderem über Niederlassungen in Hamburg, Frankfurt am Main und München (www.abtcorp.de).