Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Sicherheit und Energieeffizienz

Komsa fördert Smart Home-Vermarktung

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Am Freitag, den 13. Mai 2016, ist der bundesweite Tag des Rauchmelders. Der Schutz vor Brand oder Einbrechern ist ein guter Einsteiger für den Fachhandel, um Produkte für ein vernetztes Haus anzubieten.

Tk-Distributor Komsa Kommunikation Sachsen AG will seine Handelspartner sowie die Partner der Fachhandelskooperation Aetka bei der Vermarktung von Smart Home mit Schulungen und umfangreichem Marketingmaterial unterstützen.

Komsa unterstützt seine Händler mit einem Programm aus Schulungen sowie POS- und Marketingmaterial bei der Vermarktung von Geräten für das smarte Zuhause.
Komsa unterstützt seine Händler mit einem Programm aus Schulungen sowie POS- und Marketingmaterial bei der Vermarktung von Geräten für das smarte Zuhause.
Foto: Komsa

Das Portfolio bietet verschiedene Produkte zur individuellen Kombination. Mit Industriepartnern wie AVM, Blaupunkt, Fibaro, Smartfrog oder Telekom könne das Sortiment alle Anwendungsszenarien realisieren. Das Angebot reicht vom einfachen Sicherheitssystem mit Rauchmelder, Präsenzmelder und Steuerungszentrale bis hin zum Komplettsystem, welches per Fernzugriff gesteuert werden kann.

Zur Vermarktung der Smart Home-Produkte, zeigt eine Informationsbroschüre für Partner einen Überblick über die wichtigsten Anwendungsszenarien von Smart Home, die gängigen Funkstandards und das Sortiment an Smart Home-Systemen. Zudem gibt es Schulungen zum einfachen Start in das Geschäft und weitere Infos im Händlerportal Karlo.

Für den POS hat Komsa ein Heimvernetzungshaus entwickelt, mit dem sich entsprechende Produkte voll funktionsfähig am Miniatur-Modell zeigen lassen. Mithilfe einer digitalen Smart Home-Wand können anwendungsbezogen Produkte präsentiert werden. Aetka-Partner können darüber hinaus die Partner-Stammtische sowie ihre Community für den Wissensaufbau und -austausch nutzen. Virale Werbefilme, die in Zusammenarbeit mit der Telekom produziert wurden, stehen für die Onlinevermarktung zur Verfügung.

"Smart Home ist eines der Themen für den ICT-Handel", erklärt Patrick Schaab, Vice President Advancing Distribution, bei Komsa. Studien zum Marktpotential von Smart Home zeigen, dass weiterhin Aufklärungsarbeit notwendig sei. "Das ist eine riesige Chance für den Handel, mit guter Verkaufsberatung zu punkten und sich das Umsatzpotential zu erschließen."

Die Vermarktung dieses komplexen Themas, das neben einem sicheren Zuhause auch Energieeffizienz und komfortables Wohnen bietet, ist für den Handel jedoch alles andere als einfach: "Wenn es um den Verkauf geht, ist Smart Home ein hochemotionales Thema. Nur die technischen Features zu erklären, reicht hier nicht aus. Es kommt vielmehr darauf an, zunächst das Bedürfnis der Menschen nach Sicherheit, weniger Energiekosten und Wohnkomfort zu treffen und dann das passende Sortiment parat zu haben", ergänzt Schaab.

Weitere Informationen gibt es beim Kundenbetreuer von Komsa oder in deren Händlerportal unter diesem Link. (rw)