Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.09.1994

Konkurrenzprodukt zu "PC-Anywhere" Windows-Version von Laplink erhaelt Remote-Funktionalitaet

BOTHELL (IDG) - Bislang mit dem Dateiuebertragungs-Tool

"Laplink" in eine Marktnische gedraengt, will sich die Traveling Software Inc. nun an den Desktop-Riesen Microsoft und Symantec messen. Mit "Laplink for Windows" offeriert das Unternehmen Remote-Funktionen fuer den Zugriff auf externe PCs, die dem Utility "PC Anywhere" von Symantec sowie den integrierten Betriebssystem- Programmen der Gates-Company Paroli bieten sollen. Betatester urteilen mit guten Noten.

"Es fuellt eine wichtige Luecke in unserer Arbeit", ist Tom Balzarini, PC Coordinator bei der Associated Grocers Inc., Seattle, ueberzeugt. Das Windows-Pendant von Laplink bietet neben dem traditionellen Dateitransfer zwischen PCs Remote-Funktionen sowie Module zur Synchronisation von Files, berichtet die CW- Schwesterpublikation "Computerworld". Ferner liessen sich mehrere Sessions gleichzeitig durchfuehren. Geht es nach Mark Eppley, Gruender, Chairman und Chief Executive Officer (CEO) von Traveling Software, soll das Produkt vor allem in Supportabteilungen wie beispielsweise bei der Netzadministration zum Einsatz kommen.

Auch Analysten sind sich sicher: Laplink for Windows hat das Potential, um Information-Systems-Managers neue Moeglichkeiten im Support und Service bereitzustellen. Laut Komball Brown, Marktforscher bei Dataquest, koennen Anwender in Zukunft via Modem von externen PCs auf den Desktop am Arbeitsplatz zugreifen, als ob sie direkt davorsitzen wuerden.

Diese Technologie ist allerdings nicht mehr neu. Symantec dominiert bereits seit laengerem mit PC Anywhere dieses Marktsegment. Auch Microsoft hat bereits seine Finger im Spiel. Die Gates-Company offeriert zusammen mit dem Betriebssystem Windows NT den "Remote Access Server".