Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.04.1988

Konstruktion und Fertigung

29.04.1988

Zur grafischen Darstellung der Verfahrenswege bei CAD/CAM-

Anwendungen steht jetzt ein Softwarepaket der Grafinger Coscom Computer GmbH & Co. zur Verfügung. Das Produkt wertet laut Hersteller die unterschiedlichen Werkzeuginformationen nach den Datenbankangaben aus und bietet dem NC-Programmierer einen Überblick über den Programmablauf.

*

Unter dem Namen "FMSsoft" stellt die Stuttgarter Bosch GmbH ein Softwarepaket für das hauseigene Montagesystem (FMS) zur Verfügung. Die Planungsprogramme helfen dem Konstrukteur bei der Entwicklung eines Fertigungssystems - angefangen vom Entwurf bis zum Erstellen der Fertigungsunterlagen. Das Produkt ist auf einem IBM PC AT einsetzbar.

*

CAD/CAM-Anwendern bietet die Wiesbadener Prime Computer GmbH zwei neue Produkte an: "PrimeDesign" zur Konstruktion

dreidimensionaler Modelle und das Projekt-Steuerungssystem "PrimeControl". PrimeDesign wurde für die Workstation PXCL 5500 entwickelt; PrimeControl ist auf der Prime-Serie 50 sowie auf dem PXCL 5500 und der WS 3600 lauffähig.

*

Die Version 3.2 ihres Pakets "Antras" zur Analyse tragender Systeme bringt jetzt die Krupp GmbH aus Essen auf den Markt. Nach Herstellerangaben arbeitet das Programm für Baustatiker, Prüfingenieure und Stahlbauer auf der Basis der Finiteelemente-Methode.

*

Als Ergänzung zu ihrem Paket Advanced Integrated Manufacturing System (Aims) 4.1. bringt die Mainburger ÓControl die Software Aims-in-C auf den Markt. Das Programm unterstützt die Materialwirtschaft, den Vertrieb sowie die Kostenrechnung und soll schwerpunktmäßig die Bedürfnisse der Elektroindustrie, der Holz-, Metall- und Kunststoff-verarbeitenden Industrie abdecken.