Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.05.1981 - 

Hannover-Messe Spätlese:

Kontakte überwiegen die Geschäfte

HANNOVER/BASEL (sg) - Erfahrungsgemäß fällt im "büfa-Jahr" das Kontingent Schweizer Pilger in das EDV-Mekka der CeBIT-Hallen der Hannover-Messe immer etwas bescheidener aus als in den Jahren, wo das nationale EDV-Ereignis "büfa" ausbleibt. So mag es auch diesmal gewesen sein, denn im September dieses Jahres geht bekanntlich die büfa, heuer zum "vorläufig letzten Mal", in Zürich über die Bühne.

Doch gibt es da auch andersdenkende Schweizer Besucher, die zum Beispiel klipp und klar sagen, daß, wenn sie zur Hannover-Messe gehen, sie sich den Besuch der büfa im Herbst schenken können. Und außerdem seien sie besser, vor allem früher, informiert.

Die Hannover-Messe ist also für Herrn Schweizer wert hinzugehen. Obwohl sie auch für ihn Jahr für Jahr teurer wird. Natürlich muß der Schweizer Besucher hier kein besonders nationales Interesse zeigen, denn zum Beispiel Schweizer Firmen in den CeBIT-Hallen zu suchen, ist fast schon so aufwendig wie das Suchen der berühmten Nadel im Heuhaufen. Die wenigen der EDV-Branche irgendwie zuzurechnenden Aussteller, vornehmlich Hardware-orientierte, aus dem Land der Eidgenossen fallen nämlich fast nicht ins Gewicht.

Aber was aus der Bundesrepublik angeboten wird, ist auch in der Schweiz zu verwenden. Wenn auch längst nicht alles dort vertreten ist. Es gibt daher nicht wenige Schweizer Besucher, die sich in Hannover danach umsehen, was sie in Vertretung für die Schweiz übernehmen könnten.

Aber auch in umgekehrter Richtung besteht bei vielen westdeutschen Vertretungen der EDV-Branche ein reges Interesse daran, ein Bein in der Schweiz zu haben. Vor allem bei den Softwarefirmen, von denen bereits einige namhafte den Eidgenossen nähergekommen sind. So gesehen erhält die Hannover-(Publikums-)Messe durch diese Händlerkontakte doch auch noch einen kommerziellen Sinn.

Mögen dabei längst nicht alle zu einem positiven Ergebnis gelangt sein, die Schweizer Reiseveranstalter haben allemal gut lachen. Denn Jahr für Jahr steigt die Zahl der Reisenden zur Hannover-Messe, und dies beträchtlich.

_AU: