Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

WLAN-Aufpasser


07.09.2001 - 

Kontrolle über Funknetze

MÜNCHEN (CW) - Die Ulmer Artem GmbH hat eine Lösung entwickelt, mit der sich Funknetze verwalten und vor unerwünschten Zugriffen absichern lassen.

Funk-LANs bieten Unternehmen Vorteile wie Flexibilität und Unabhängigkeit von der Verkabelung. Sie stellen aber auch einen Unsicherheitsfaktor dar, denn Unbefugte können sich unter Umständen Zugriff auf wichtige Firmenressourcen verschaffen. Tools wie Artems "Onair Access Control List (ACL) Manager" sollen hier Abhilfe schaffen. Das Produkt registriert sämtliche Funkclients mit ihrer MAC-Adresse in einer zentralen Datenbank. Dadurch lassen sich ihnen bestimmte Rechte zuteilen: So können Firmengäste oder temporäre Mitarbeiter einen zeitlich oder auch räumlich begrenzten Zugang zum Netz erhalten.

Auch in puncto Sicherheit hat das Produkt etwas zu bieten: Versuche, auf das Funk-LAN zuzugreifen, werden von der Software registriert. Leider funktioniert der ACL-Manager nicht mit allen drahtlosen Produkten. So werden laut Hersteller zwar unterschiedliche Clients (etwa von Lucent oder Cisco) unterstützt. Bei den Basisstationen verlangt die Software jedoch nach Artem-Komponenten. Eine Lizenz für bis zu 20 User kostet etwa 500 Euro.