Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.2013 - 

Dr. Wieland Alge, Barracuda Networks

"Kontrolle übers Netzwerk zurück gewinnen"

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Wir haben die wichtigsten Unternehmen im ITK-Markt nach ihren Aussichten für 2014 befragt. Hier antwortet Dr. Wieland Alge, General Manager EMEA bei Barracuda Networks.
Dr. Wieland Alge, General Manager EMEA bei Barracuda Networks: "Die Verwaltung der IT muss einfacher werden."
Dr. Wieland Alge, General Manager EMEA bei Barracuda Networks: "Die Verwaltung der IT muss einfacher werden."
Foto: Barracuda Networks

Herr Dr. Alge, wie schätzen Sie die Aussichten der ITK-Branche für 2014 ein?

Dr. Wieland Alge: Der ITK-Markt wird sich nächstes Jahr insgesamt positiv entwickeln. Unternehmen aller Branchen und Größen beschäftigen sich nach dem NSA-Skandal mit ihrer IT-Infrastruktur. Die Umschichtungen im Bereich der Hardware werden 2014 zu Lasten der klassischen Desktops und zu Gunsten mobiler Endgeräte anhalten.

Was kommt 2014 auf Ihr Unternehmen zu?

Alge: Nach unserem Börsengang Mitte November stehen wir vor einem spannenden Jahr. Wir konzentrieren uns auf unsere Kernkompetenzen Security und Storage und verfolgen auch im kommenden Jahr unsere Vision: Die Verwaltung der IT muss weiter so stark vereinfacht werden, dass die IT-Verantwortlichen die volle Kontrolle über ihr Netzwerk zurück gewinnen.

Was werden 2014 die Trends der ITK-Branche sein?

Alge: rivate oder hybride Cloud-Lösungen und Software-defined Networking bestimmen die ganze Branche. Im IT-Sicherheitsmarkt erwarten wir, dass der Zero-Trust-Ansatz sich durchsetzt: Alle Datenströme im Netzwerk müssen überwacht werden.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!