Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.12.1989 - 

Prozeßdaten überwachen und visualisieren

Kontrollsystem für Fertigungsanlagen

AACHEN (pi) - Die Aucos Elektronische Geräte GmbH, Aachen, hat zwei Softwarepakete für die Produktionsüberwachung und Prozeßvisualisierung entwickelt. Die Programme für PCs mit 80386-Prozessor ermöglichen die Überwachung von Fertigungsanlagen mit einer oder mehreren Prozeßsteuerungen durch Abruf bestimmter Zustandswerte und deren Umwandlung in grafische Größen.

Die Software zur Prozeßvisualisierung erlaubt die Darstellung von Anlagen oder Fertigungsabläufen und die Anbindung von Darstellungsvarianten an Prozeßdaten. Das Visualisierungprogramm stellt datenabhängige Veränderungen auf einem Farbmonitor dar, erzeugt Fehlermeldungen und protokolliert diese zur weiteren Auswertung und Dokumentation auf Plattenspeicher.

Das Generierungspaket bietet den Komfort von CAD-Systemen und hilft den Anwendern, bereits nach kurzer Einarbeitungszeit beliebige freie Grafiken zu erstellen, die vom System verwaltet und jeweils dem entsprechenden Prozeß zugeordnet werden. Vorgefertigte Gerätedarstellungen für häufig wiederkehrende Grafiken können mit der Rollkugel plaziert und per Tastendruck in ein Prozeßschema eingebracht werden

Der jeweilige Detaillierungsgrad in der schematischen Wiedergabe des Prozesses kann dabei vom Anwender beliebig ausgelegt werden. Hierarchische Strukturen in Übersichtsplänen, Gruppendarstellungen und Detailzeichnungen lassen sich mittels Window-Techniken realisieren. Durch die Anzeige von kritischen Situationen im Fertigungsprozeß sowie mit der Verwaltung und Protokollierung von Alarmzuständen wird das Bedienungspersonal unterstützt und ein sicherer Produktionsablauf gewährleistet.

Die Visualisierungs Software ermöglicht neben der Darstellung von Prozeßzuständen auch die Erstellung von Stromlauf- und Steuerungsplänen. Erforderlich ist dazu allerdings das Programm "Elektrocad", welches die Aucos GmbH als Zusatz anbietet.

Stromverlauf wird automatisch erstellt

Im Störfall des Fertigungsablaufs muß der Benutzer nur die Darstellung des gestörten Gerätes auf dem Grafikbildschirm anklicken und das Programm erstellt automatisch den zugehörigen Stromlaufplan auf dem Bildschirm. Mit dieser Darstellung lassen sich eventuelle Störquellen in der Elektrik der Produktionsanlage lokalisieren. Analog kann man auch mit hydraulischen und pneumatischen Schaltplänen verfahren werden.

Das Softwareprogramm zur Produktionsüberwachung auf einem 386er-PC unter MS-DOS kostet etwa 25 000 Mark. Das Paket zur Prozeßvisualisierung wird für rund 5000 Mark angeboten.