Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.04.2009

Kontron verbucht im ersten Quartal rückläufiges Ergebnis

HAMBURG (Dow Jones)--Die Kontron AG hat im ersten Quartal bei nahezu unveränderten Erlösen ein rückläufiges Ergebnis geschrieben. Wie der Anbieter von eingebetteten Rechnertechnologiesystemen am Montag mitteilte, erreichte der Umsatz in den ersten drei Monaten 106,6 (Vorjahr: 105,9) Mio EUR. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sei durch Umstrukturierungskosten belastet worden und habe 7 Mio EUR erreicht, nach 8,7 Mio EUR im Vorjahreszeitraum.

HAMBURG (Dow Jones)--Die Kontron AG hat im ersten Quartal bei nahezu unveränderten Erlösen ein rückläufiges Ergebnis geschrieben. Wie der Anbieter von eingebetteten Rechnertechnologiesystemen am Montag mitteilte, erreichte der Umsatz in den ersten drei Monaten 106,6 (Vorjahr: 105,9) Mio EUR. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sei durch Umstrukturierungskosten belastet worden und habe 7 Mio EUR erreicht, nach 8,7 Mio EUR im Vorjahreszeitraum.

Von Dow Jones befragte Analysten hatten im Schnitt einen Umsatz von 105 Mio EUR und ein EBIT von 7,3 Mio EUR erwartet.

Das Unternehmen gehe in den kommenden Monaten von einem anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Umfeld aus. Insbesondere in den Bereichen Infotainment und Automation ist laut Kontron mit sinkenden Auftragseingängen zu rechnen. Auf der anderen Seite würden sich die Bereiche Telekommunikation, Medizintechnik und insbesondere Infrastruktur-Projekte als "sehr stabil" erweisen und hätten mögliches Wachstumspotenzial.

DJG/phg/jhe

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.