Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.03.1995

Konzept soll effektivere Fehlerbereinigung bringen Corel will einige Betatester kuenftig finanziell entschaedigen

SAN MATEO (IDG) - Betatestern von Corels Applikationen soll die muehselige und zeitaufwendige Pruefung kuenftig honoriert werden. Der Grafikspezialist Corel will ein neues Betatestprogramm ins Leben rufen, bei dem Anwender mit einem Scheck belohnt werden. Zunaechst werden allerdings nur ausgewaehlte Tester der Anwendungen "Ventura" und "Coreldraw" entschaedigt.

"Wir werden Softwaretester rekrutieren, die eine Erweiterung unserer Qualitaetssicherung bewirken und dafuer bezahlt werden sollen", erklaerte Arlen Bartsch, Director of Sales and Marketing bei der kanadischen Corel Corp., Ottawa, Ontario. Rund 30 bis 50 Betatestern soll beispielsweise ihr Engagement fuer die naechste Ventura-Version finanziell abgegolten werden. Langfristig sollen eventuell saemtliche Corel-Applikationen mit einem derartigen Betatest verbessert werden. Die freiwilligen rund 300 bis 400 Tester wuerden allerdings weiterarbeiten und als Ausgleich kostenlose Anwendungen erhalten. Corels neues Betatestprogramm kommt nicht von ungefaehr. So wurden bei der Verfuegbarkeit der Version 5.0 von Ventura im Herbst letzten Jahres Stimmen laut, die ueber zahlreiche Fehler im Programm klagten.