Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.02.1987 - 

HP, Aldus, Microsoft mit gemeinsamer Marketingstrategie:

Kooperation bei Desktop-Publishing

WIEN (vwd) - Auf dem Gebiet des Desktop-Publishing wollen künftig Hewlett Packard sowie die Softwarehäuser Aldus und Microsoft zusammenarbeiten, Die Kooperation steht unter der Bezeichnung "HAM" für die Anfangsbuchstaben der drei Unternehmen.

Geplant ist eine gemeinsame Marketingstrategie: HAM soll die Hardware von Hewlett-Packard, das Seitenumbruch-Programm Pagemaker von Aldus und das menügesteuerte Programm Windows von Microsoft vermerkten.

Erweiterte Grafikmöglichkeiten sieht HP für seine Laserdrucker vor: Bei dem Laserjet-Publisher-Kit handelt es sich um eine Erweiterungskarte mit 2 MB RAM für IBM-kompatible Systeme, die die Ansteuerung des HP-Laserdruckers erlaubt. Dadurch wird der kombinierte Text-Bild-Ausdruck in einer Auflösung von 300 mal 300 Bildpunkten möglich. Der Aufbau der Druckseite erfolgt im Rechner, ein schnelles Video-Interface übergibt die Daten an den Laserdrucker.

Das Programm Pagemaker unterstützt bei der Ansteuerung von Laserdruckern die von der Imagen Corp. entwickelte Druckersprache DDL. Damit können HP zufolge PC-Anwender ihre Geräte nachträglich auf Desktop-Publishing umrüsten. Windows erlaubt die Übernahme von Texten und Grafiken aus Fremdprogrammen. Auf HP-Rechnern werden nicht nur Maus und Tastatur, sondern auch der HP-Touch-Screen unterstützt.