Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1982

Kooperation IBMFBI wurde zugegeben

SAN FRANCISCO (VWD) - IBM hat bereits am 27. August 1981 mit dem FBI vereinbart, bei der Untersuchung von Kriminalfällen, die den Computerbereich berühren, zusammenzuarbeiten. Die Existenz eines entsprechenden Abkommens gab IBM kürzlich im Verlauf des Industriespionage-Verfahrens gegen Hitachi bekannt.

Hitachi sieht sich damit in der Auffassung bestätigt, daß IBM mit Hilfe des FBI die Konkurrenz ausschalten wolle. Nach Auffassung zahlreicher Beobachter rücken die Beziehungen zwischen dem US-Computergiganten und dem FBI damit ins Zwielicht.

Bei der Zivilgerichtsverhandlung in San Francisco wurden außerdem Aufzeichnungen aus dem Strafgerichtsverfahren gegen Hitachi-Ingenieure vorgelegt, in denen es heißt, ein fahrender Hitachi-Mitarbeiter habe einem amerikanischen Berater der Gesellschaft Ende August erklärt, Hitachi verfüge über vertrauliche IBM-Daten. Diese Informationen habe der Berater sofort an IBM weitergeleitet. Ein Tag später sei dann das Abkommen zwischen IBM und FBI unterzeichnet worden.