Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.11.1983 - 

Nixdorf schließt OEM- Vertrag über PCS-Terminals

Kooperation im Fertigungsbereich

MÜNCHEN (pi) - Einen OEM-Vertrag über intelligente Industrieterminals schlossen jetzt Nixdorf Computer und PCS Periphere Computer Systeme GmbH ab. Mit dieser Kooperation wollen sie verstärkt in den Fertigungsbereich einsteigen.

Während PCS seit zehn Jahren in dem Spezialmarkt der Betriebsdatenerfassung tätig ist, belieferte Nixdorf bislang die Fertigungsindustrie eher im kaufmännischen Bereich mit Systemen. Im Bereich der Fertigung steht die "Terminalisierung" nach Meinung von PCS erst am Anfang.

Mit ein Grund für das bisherige zögernde Anlaufen dieses Marktes sei die Komplexität und Individualität derartiger Systeme, die vom Terminallieferanten oft projektspezifische Applikationen erfordern würden. Vor dem OEM-Vertrag zwischen Nixdorf und PCS wurden schon mehrere Projekte gemeinsam realisiert und dabei eine HDLC-Schnittstelle für die PCS-Terminals der Serie PCT 880 entwickelt, die zu der Nixdorf-Systemen 8860 nach Angaben von PCS kompatibel sind.

Neben den bekannten Eigenschaften der Terminals wurde laut PCS eine Besonderheit implementiert: die Stand-alone-Fähigkeit. Sie gestalte die automatische Abspeicherung der erfaßten Daten von bis zu zwei Schichten und überbrücke Systemunterbrechungen.