Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.11.1988 - 

Kundenpotential in kleinen und mittleren Unternehmen:

Kooperation von IBM und Taylorix

STUTTGART (dow) - Kleinere und mittlere Unternehmen sind Zielgruppe der gemeinsamen Marketing-Aktivitäten von IBM und Taylorix.

Rainer Zwiesele, Geschäftsführender Gesellschafter bei Taylorix, will mit seinem Unternehmen, das zur Zeit in eine Aktiengesellschaft umgewandelt wird, in den nächsten drei Jahren mit dem Absatz von 500 Systemen bei den Kleinstunternehmen Marktführer werden.

Mit dem netzwerkfähigen Programmpaket Infra/2, das auf PS/2-Rechnern laufen soll, wollen Taylorix und IBM in erster Linie den Markt der DV-Einsteiger im Handwerk und Handel für sich erschließen. Das Programmpaket besteht aus einzelnen Modulen zum Preis von jeweils rund 5000 Mark. Erhältlich ist bisher erst eine Produktionsdatenverwaltung.

Das Interesse am Geschäft mit den Kleinen begründet der deutsche IBM-Geschäftsführer Bernhard Dorn mit einem Potential von rund zwei Millionen Kunden. In Zusammenarbeit mit Softwarepartnern will die IBM sich im lange vernachlässigten Bereich für kleine und mittlere Systeme künftig stärker engagieren. Dorns Empfehlung für die potentiellen Kunden ist eine stufenweise Implementierung der Lösung im Rahmen des SAA-Konzeptes. Lösungen unter Unix würden - auf Anfrage der Kunden - auch geliefert. Ziel der IBM ist nach Aussagen Dorns die kleinen Unternehmen mit Systemen zu versorgen, die eine Vernetzung mit Systemen von großen Unternehmen ermöglichen.