Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


05.02.1988

Kooperationen

Produkte von Informix vertreibt im deutschsprachigen Raum nur noch das auf Unix spezialisierte Bonner Softwarehaus Garmhausen & Partner an Anwender; die Münchner Informix GmbH betreut die OEM-Kunden.

*

Um drei Jahre hat Computer Consoles (CCI) die OEM-Vereinbarung mit Unisys verlängert. Für voraussichtlich 100 Millionen Dollar wird CCI in diesem Zeitraum Unix-Superminicomputer produzieren, die der Sperry-Nachfolger unter dem Label seiner Serie 7000 verkauft. Dieses Volumen ist angeblich doppelt so hoch wie das der ersten drei Jahre der Zusammenarbeit. Die Serie 6000 kommt übrigens von Arete, die Baureihe 5000 von NCR. Auch die Seitendrucker für A-Mainframes kauft Unisys zu: Delphax, ein Joint-venture von Xerox und der Dennison Manufacturing Co., fertigt in den nächsten drei Jahren Unix-Ionen-Drucker für 50 Millionen Dollar.

*

Die Kölner Bull AG intensiviert ihre Kooperation mit spezialisierten Softwarehäusern. Binnen weniger Wochen veröffentlichte die Tochter der französischen Bull SA Vereinbarungen mit den Firmen Rainer Obermeit Planungs- und Datentechnik, Hamburg (Unix-Software für Exporteure), Arnsberger Informationssysteme GmbH (Unix-Lösungen für mittelständische Fertigungsunternehmen) und Orga-Soft Cooperation, Mainz (Unix-Dialoganwendungen für Speditionen).

*

Siemens bezieht von Storage Technology in den nächsten Jahren Magnetband-Subsysteme im Gesamtwert von 10 Millionen Dollar. Die Speicher sind unter anderem für ISDN-Vermittlungsanlagen bestimmt.

*

Sun Microsystems Inc. und Relational Technology Inc. entwickeln gemeinsam eine grafische Benutzerschnittstelle für das relationale Datenbanksystem Ingres. In den USA sind erste Lieferungen der neuen Software für den kommenden Sommer geplant. Mit Innovative Software Inc. kooperiert Sun bei einem Anwendungspaket auf dem Gebiet der "Produktivitätssteigerung ".

*

Der belgische Bildschirmhersteller Etap vergab den Vertrieb seiner Produkte in der Bundesrepublik an die Mönchengladbacher RFI Elektronik GmbH als "federführenden" Partner.

*

Eine 50-50-Tochter haben die G&K Bildschirmtext GmbH, Immenstaad, und die Münchner b.a.s. Bildschirmtext Agentur Service GmbH ins Leben gerufen. Das Unternehmen mit dem Namen Teamplus Gesellschaft für Systemberatung und Telekommunikation mbH zielt in die "Marktlücke herstellerunabhängige Systemberatung für den Einsatz von Hardund Software im Telekommunikationsbereich".

*

Die US-Großbank Citicorp vermarktet den Finanzinformationsdienst ihrer Tochter Quotron, "Quotdial", jetzt außerhalb der USA über den Partner Computer Sciences Corp. (CSC). Der Service soll im Rahmen des internationalen CSC-Dienstes "Infonet" angeboten werden.

*

Den technischen Kundendienst für Bell & Howells Computer-Output-Management-(COM-)Systeme hat Datagraphix, Wiesbaden, übernommen. Bell & Howell hatte 1987 diese Aktivitäten eingestellt; Datagraphix trat nun in die bestehenden Service-Verpflichtungen ein.

*

Die Cadtronic Computer-Systeme GmbH übernahm den Vertrieb der 3D-CAD-Workstations des US-Herstellers Megatek in der Bundesrepublik.