Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.06.1977

Kopierkosten-Kontrolle per Zeiterfassung

NÜRNBERG (ee) - Elegant löste das nahe Nürnberg residierende Diakonische Werk der Rummelsberger Anstalten der Inneren Mission das Problem der Kopierkosten-Zuordnung bei frei zugänglich aufgestellten Kopierern und Vervielfältigern: Da der Kostenstellen-Zählerrahmen der Maschinen je nach Kopien-Anzahl bestimmte elektrische Impulse abgibt, wurde er mit einem auf Impuls-Addition getrimmten Zeiterfassungsgerät bestückt und via Telephonleitung mit der IBM-Nebenstellenanlage 3750 gekoppelt. Die 90 Kopierberechtigten erhielten in einen Ausweis Stellennummer und Kostenstelle eingeprägt. En bloc sendet nun das Zeiterfassungsgerät die elektrischen Impulse nach dem Kopiervorgang zur Erfassung in die 3750, wobei ein im Zeiterfassungsgerät eingebauter (Identifikations-)Prefix meldet, daß es sich um Kopierdaten handelt.