Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.01.2001

Kopierschutz darf deaktiviert werden

MÜNCHEN (CW) - Nach einem Beschluss des Industriekonsortiums "4C" unter der Führung von IBM ist es Verbrauchern nun erlaubt, eine neue Kopierschutzfunktion für Festplatten zu deaktivieren.

Was Plattenkonzernen und Filmstudios den urheberrechtlich sicheren Verkauf ihrer Produkte übers Internet ermöglichen soll, rief sowohl bei Daten- als auch bei Verbraucherschützern heftigen Protest hervor. Wie die Online-Ausgabe der "San Jose Mercury News" berichtet, soll die mit Hilfe der so genannten CPRM (Content Protection for Recordable Media)-Technologie realisierte Kopierschutzfunktion Anwender in Zukunft davon abhalten, ungenehmigt Kopien von Musik- oder Videodateien zu erstellen.

Im Frühjahr dieses Jahres soll sie in mobilen Geräten wie MP3-Playern, Digitalkameras oder Minicomputern zum Einsatz kommen. Gegen eine Verwendung im PC-Umfeld sprach sich auch die amerikanische Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation aus. Danach sollte die Kontrolle über die Festplatte und die darauf zu speichernden Inhalte nicht etwa in den Händen der Festplattenhersteller, sondern beim Anwender liegen.