Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.03.1986

Koprozessor beschleunigt den Macintosh von Apple

MÜNCHEN (CW) - General Computer kündigte jetzt eine Koprozessor-Karte für den Macintosh an Ebenfalls für den Mac wurde das File-server-Softwarepaket Hypernet konzipiert.

Die Koprozessor-Karte unter dem Namen "Hyperdrive 2000" enthält einen Prozessor 68 000, der mit 12 Megahertz getaktet wird. Dieser Prozessor ersetzt laut Anbieter die vorhandene Macintosh-CPU. Auf den Board befinden sich weiter ein Fließkommaprozessor 68 881 und 1,5 Megabyte Arbeitsspeicher. Außerdem ist ein Festplattenlaufwerk mit 21 MB eingebaut. Die Karte wird etwa ab Mai 86 zum Preis von rund 13 000 Mark erhältlich sein.

Die "Hypernet"-Software für File server gestattet den Betrieb von maximal 32 Macintosh-Computern am Appletalk-Netzwerk. Das Programm basiert auf dem System verteilter Datenspeicherung und gestattet dem Benutzer den Zugriff auf Files und Programme, die auf Festplatten an beliebiger Stelle des Netzes gespeichert sind. Das ab Juli lieferbare Paket wird 295 Dollar kosten.

Informationen: Fa. Procomp, Ingolstädter Straße 20, 8000 München, Telefon 089/35 70 91.