Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.08.2010

KORREKTUR: United Internet steigert Umsatz und EBITDA - Ausblick bestätigt

(In der am Donnerstag um 21.30 Uhr gesendeten Meldung "United Internet steigert Umsatz und EBITDA - Ausblick bestätigt" muss es im 1. Satz des 2. Absatzes korrekt heißen, dass der Umsatz auf 930,8 Mio EUR (NICHT 930,8 EUR) gestiegen ist. Es folgt die korrigierte Fassung.)

(In der am Donnerstag um 21.30 Uhr gesendeten Meldung "United Internet steigert Umsatz und EBITDA - Ausblick bestätigt" muss es im 1. Satz des 2. Absatzes korrekt heißen, dass der Umsatz auf 930,8 Mio EUR (NICHT 930,8 EUR) gestiegen ist. Es folgt die korrigierte Fassung.)

MONTABAUR (Dow Jones)--Der Internet- und Telekommunikationsdienstleister United Internet hat im ersten Halbjahr Zuwächse bei Umsatz und operativem Gewinn verbucht. Dabei kletterte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) aber weniger stark als die Erlöse, was das TecDAX-Unternehmen aus Montabaur im Westerwald am Donnerstagabend bei der Zahlenvorlage mit der laufenden DSL-Qualitätsoffensive und der Erschließung neuer Geschäftsfelder begründete. Der Ausblick für das Gesamtjahr 2010 wurde einmal mehr bestätigt.

In den ersten sechs Monaten stieg der Umsatz von United Internet den Angaben zufolge um 14,1% auf 930,8 Mio EUR und das EBITDA um 4,8% auf 182 Mio EUR. Von Dow Jones befragte Analysten hatten im Schnitt mit Werten von 928 Mio bzw. 182 Mio EUR gerechnet. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich vor dem Hintergrund der um 10,8 Mio EUR plangemäß erhöhten Abschreibungen infolge des Ende letzten Jahres erworbenen freenet-DSL-Kundenbestands auf 142,2 Mio EUR, ein Minus zum Vorjahr von 3,7%. Das Ergebnis pro Aktie sank auf 0,34 von zuvor 0,36 EUR. Der Cash Flow der betrieblichen Tätigkeit stieg um 13,9% auf 143,7 Mio EUR.

Im Segment "Access" sei der Umsatz im 1. Halbjahr 2010 um 20,7% auf 602,2 Mio EUR gestiegen, erklärte United Internet am Donnerstagabend weiter. Das EBITDA habe sich um 15,9% auf 66,2 Mio EUR verbessert, während das EBIT wegen der erhöhten Abschreibungen auf den freenet-DSL-Kundenbestand mit 53,2 Mio EUR 4% hinter dem Vorjahreswert zurückgeblieben sei. Die Zahl der kostenpflichtigen Verträge in diesem Segment sei mit insgesamt 3,50 Mio Verträgen, davon 3,31 Mio DSL-Verträge, im Vergleich zum 31. Dezember 2009 stabil geblieben. Bei den DSL-Komplettverträgen seien 190.000 Kundenverhältnisse hinzu gewonnen worden.

Im Segment "Applications" sei im 1. Halbjahr 2010 stark in das Kundenwachstum investiert worden, so das Unternehmen weiter. Die Zahl der kostenpflichtigen Verträge stieg um 290.000 auf 5,94 Mio. Gleichzeitig habe die Zahl der werbefinanzierten Accounts von 26,3 Mio auf über 26,6 Mio zugenommen. Das Wachstum in diesem Segment sei allerdings durch eine Vertragsumstellung bei einem Großkunden der Sedo-Tochter affilinet Ende 2009 gebremst worden. Vor diesem Hintergrund sei der Segment-Umsatz insgesamt nur um 3,7% auf 328,2 Mio EUR gestiegen. Segment-EBITDA und -EBIT legten um 6,9% auf 118,9 Mio EUR bzw. um 6,1% auf 92,3 Mio EUR zu.

Der Konzern, der unter seinem Dach Marken wie 1&1, GMX und Web.de vereint, hatte im März verstärkte Investitionen in künftiges Wachstum zu Lasten der kurzfristigen Profitabilität angekündigt. Dazu gehört beispielsweise eine Produktoffensive im Bereich mobiles Internet, wo der Konzern seit Juli aufgrund eines im März geschlossenen Vertrages mit Vodafone mit eigenen Angeboten auf Kundenfang gehen kann. Daneben wird auch in die Auslandsexpansion investiert.

Für das Gesamtjahr erwartet United Internet weiterhin ein Umsatzplus von 15% sowie ein verglichen zum Vorjahr stabiles operatives Ergebnis. Im Geschäftsjahr 2009 hatte das Unternehmen Erlöse von rund 1,66 Mrd EUR und ein EBITDA vor Einmalerträgen, auf das sich die Prognose für 2010 bezieht, von 356,1 Mio EUR erzielt.

Webseite: www.unitedinternet.de DJG/phg/reh/kla/has

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.