Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.2010

KORREKTUR: US-Telekomkonzern CenturyTel übernimmt Qwest

(In der um 13:01 Uhr gesendeten Meldung "US-Telekomkonzern CenturyTel übernimmt Qwest" muss es im ersten Satz des zweiten Absatzes korrekt heißen: "mit Sitz in Denver, Colorado", NICHT "im texanischen Denver". Entsprechend muss auch der dritte Satz des dritten Absatzes der um 9.20 Uhr gesendeten Meldung "WSJ: US-Telekomkonzerne Qwest/CenturyTel kurz vor Fusion - Kreise" korrigiert werden. Es folgt die korrigierte Fassung der zuletzt gesendeten Meldung.)

(In der um 13:01 Uhr gesendeten Meldung "US-Telekomkonzern CenturyTel übernimmt Qwest" muss es im ersten Satz des zweiten Absatzes korrekt heißen: "mit Sitz in Denver, Colorado", NICHT "im texanischen Denver". Entsprechend muss auch der dritte Satz des dritten Absatzes der um 9.20 Uhr gesendeten Meldung "WSJ: US-Telekomkonzerne Qwest/CenturyTel kurz vor Fusion - Kreise" korrigiert werden. Es folgt die korrigierte Fassung der zuletzt gesendeten Meldung.)

US-Telekomkonzern CenturyTel übernimmt Qwest

MONROE/DENVER (Dow Jones)--In den USA entsteht ein neuer Telekomriese. Die US-Telefongesellschaft CenturyTel übernimmt ihre Wettbewerberin Qwest. Die Transaktion ist die größte seit Jahren, sie wird vollständig in Aktien abgewickelt und bewertet Qwest mit 10,6 Mrd USD.

Aktionäre der Qwest Comunications International Inc mit Sitz in Denver, Colorado, erhalten je Aktie 0,1664 Anteilsscheine von CenturyTel. Dies entspricht 6,02 USD je Aktie und damit einem Aufschlag von 15% auf den Schlusskurs vom Mittwoch. Inklusive übernommener Schulden von 11,8 Mrd USD liegt der Wert der Transaktion somit bei 22,4 Mrd USD.

Die Aktionäre der CenturyTel Inc aus Monroe, Louisiana, dürften nach Abschluss der Übernahme 50,5% des fusionierten Unternehmens halten, die Qwest-Eigner 49,5%. Die beiden Konzerne erwarten Kosteneinsparungen von rund 625 Mio USD innerhalb von fünf Jahren nach Abschluss der Transaktion.

Das "Wall Street Journal" hatte zuvor von der geplanten Fusion berichtet. Damit fusionieren zwei der größten Festnetzgesellschaften des Landes, die zusammen in etwa 40 US-Bundesstaaten vertreten sind.

Qwest war Ende der 1990er der Liebling der Aktienmärkte. Mit ihrem Glasfasernetz galt Qwest als Vorreiterin des Internetzeitalters und wurde in einem kühnen und erfolglosen Übernahmeversuch durch die Deutsche Telekom AG sogar einmal mit 60 Mrd USD bewertet.

Später wurde Qwest dann durch Buchführungsskandale erschüttert. Während die Telekomkonzerne AT&T und Verizon sich auf ihre Mobilfunkgeschäfte konzentrierten, konnte Qwest ihren Kunden kaum solche Angebote machen.

Webseiten: www.qwest.com www.centurylink.com - Von Nathan Becker, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/sha/jhe/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.