Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.04.1979 - 

Berufsbild "DV-Assistent für Wirtschaft":

Kostenlose Grundausbildung und sichere Anfangspositlon

12.04.1979

MÜNCHEN (bi) - DV-Kenntnisse, die einen zum "DV-Assistenten für Wirtschaft" machen, können sich jetzt junge Leute bis zu 28 Jahren mit Hochschul- oder Fachhochschulreife in München erwerben. Zum zweiten Mal bietet das DV-Bildungszentrum München diese einjährige Ausbildung an, die - nach bestandener Eignungsprüfung - aber auch Absolventen von Berufs- und Fachoberschulen (auch Studienabbrechern) offensteht, und die auf eine spätere Tätigkeit in der DV-Organisation und -Programmierung (Software-Entwieklung) vorbereitet.

Die neuen Kurse beginnen am 1. Oktober 1979, und sind für die Teilnehmer kostenlos. Nach erfolgreichem Abschluß werden die "DV-Assistenten für Wirtschaft" von einer Firma, die ihre Ausbildungskosten übernommen hat, zu einem Anfangsgehalt von zirka 2000 Mark übernommen.

Bisher stehen, wie im vergangenen Jahr, 100 Ausbildungsplätze zur Verfügung; das DV-Bildungszentrum sucht jedoch noch weitere Firmen, die an der Ausbildung beziehungsweise Fortbildung junger Leute für ihren Betrieb interessiert sind, und die die Kosten dafür übernehmen wollen.

Für den Beruf des "DV-Assistenten für Wirtschaft" werden Eigenschaften wie gute Auffassungsgabe, logisches und analytisches Denkvermögen, Verständnis für komplexe Zusammenhänge sowie Selbständigkeit und Kooperationsfähigkeit verlangt. Die Ausübung der Tätigkeit erfordert die Beherrschung von Arbeitstechniken und umfangreiche Fachkenntnisse in den Bereichen DV-Technik und betriebliche DV-Anwendungen, DV-Organisation und DV-Planung, Programmiersprachen und Betriebssysteme.

Die Ausbildung zum "DV-Assistenten für Wirtschaft" kann mit den Schwerpunkten "DV-Großsysteme" oder "Basis-Datenverarbeitung" besucht werden Beim Zweig "DV-Großsysteme" ist die Ausbildung stärker auf die maschinen-technischen Anforderungen von DV-Großanlagen orientiert, während beim Zweig "Basis-Datenverarbeitung" mittlere DV-Anlagen und deren Einsatz betont werden. Die Vermittlung, Erarbeitung und Einübung des Unterrichtsstoffes erfolgt praxisnah über zahlreiche Fallstudien und in Praktika an modernen DV-Systemen.

Träger der Ausbildung ist das gemeinnützige DV-Bildungszentrum München, das allein seit 1974 über 1000 Personen nach dem Baukastenprinzip (modulares Bildungssystem) erfolgreich auf Tätigkeiten in der DV vorbereitet hat. Daneben führt das DV-Bildungszentrum München im staatlichen Auftrag DV-Fortbildungsmaßnahmen durch, wie zur Zeit beispielsweise das "berufliche Ergänzungswissen" für Akademiker mit natur- oder wirtschaftswissenschaftlicher Grundausbildung.

Mit seiner Ausbildung zum "DV-Assistenten für Wirtschaft" tritt der Abiturient in ein Berufsfeld ein, das so gut wie keine Arbeitslosenzahlen kennt und einen eklatanten Mangel an qualifiziertem Personal verzeichnet. Ein Blick durch die Stellenteile der Zeitungen genügt, um dieses bestätigt zu finden.