Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Portfolio von Add-Ins erweitert


14.09.2001 - 

Kostenlose Hilfswerkzeuge rund um das SAS-Warehouse

MÜNCHEN (CW) - SAS Institute hat seine kostenlosen Verwaltungswerkzeuge für Data-Warehouse-Lösungen überarbeitet. Neben Aufgaben für Extraktion, Transformation und Laden (ETL) von Datenbanken dienen sie der Integration des Portfolios oder ermöglichen nun auch die parallele Job-Verarbeitung.

Die separat als Add-Ins erhältlichen Tools will der Hersteller als Ergänzung zum aktuellen Release 2.2 der Software "SAS/Warehouse Administrator" verstanden sehen. Diese ist zentraler Bestandteil der Data-Warehouse-Suite "SAS System" und dient dem Erstellen und Verwalten von Data Warehouses beziehungsweise Data Marts. Zielgruppe des Angebots sind nach Angaben des Unternehmens Anwender, die das Release 8, 8.1 oder 8.2 des SAS-Systems einsetzen.

Die Sammlung umfasst bisherige, überarbeitete sowie neue Produkte. Sie unterteilen sich in drei Gruppen. So gibt es Standard-Tools, die zusätzliche Möglichkeiten bei der Extraktion, Transformation und dem Laden eines Data Warehouse bieten sollen. Neu hinzugekommen sind beispielsweise Werkzeuge zur Metadaten-Extraktion aus Standardsoftware von Oracle und Siebel sowie zur Konvertierung von Metadaten für den Export in die neue E-CRM-Software von SAS, die mit der Übernahme des britischen Spezialisten Intrinsic ins Haus gekommen sind.

Eine zweite Gruppe dient laut Hersteller der besseren Integration des SAS-Systems mit anderen hauseigenen Produkten wie der Data-Mining-Software "Enterprise Miner" oder der Berichtslösung "Enterprise Reporter". Neu hinzugekommen sind jetzt unter der Bezeichnung "SAS Data Quality" drei Tools für die Datenbereinigung.

Die dritte Gruppe enthält schließlich quelloffene, vom Anwender konfigurierbare Tools. Sie sind für spezielle Aufgaben beim Laden (mit Excel und Oracle) und der Transformation von Daten gedacht. Hinzu gekommen ist hier das interessante Werkzeug "MP Connect", das Teil von "SAS/Connect" ist und mit Version 8 des SAS-Systems auf den Markt kam. Mit MP Connect können Anwender die Vorteile des symmetrischen Multiprocessing nutzen und so die Bearbeitung sehr großer Datentabellen beschleunigen. Indem sich die Datenverwaltung oder ein Analyseprozess in eine Vielzahl von unabhängigen Arbeitsschritten aufteilen und parallel bearbeiten lässt, so der Hersteller, kann ein SAS-Job in wesentlich weniger Zeit abgearbeitet werden als dies bisher bei einer sequenziellen Bearbeitung der Fall war. Anders als die beiden ersten Tool-Gruppen, gibt es für die konfigurierbaren Werkzeuge allerdings keinen Support. Eine Übersicht der Add-Ins findet sich unter http://www.sas.com/rnd/warehousing/wa/list22.html. Laut Auskunft der deutschen Geschäftsstelle sind alle Tools hierzulande erhältlich und werden den Kunden auf Wunsch als CD-ROM zugeschickt.