Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.03.2003 - 

Innovation Gate bringt Publisher mit Basistechnik

Kostenloses Framework für Web-Designer

MÜNCHEN (CW) - Die Ratinger Firma Innovation Gate (www.innovationgate.de) wird Anfang April ein XML-Publishing-Framework zum kostenlosen Download anbieten. Mit eingeschränkten Funktionen soll es Interesse an der kommerziellen Content-Management-Lösung "Webgate" wecken.

Der "WGA XML-Publisher" bietet eine Basistechnik zur Veröffentlichung beliebiger Web-Inhalte. Auf Basis der von Innovation Gate entwickelten Designsprache "Web TML" stellt der Publisher fertige, programmierbare Tags zur Verfügung, um so die Publikation von Web-Seiten zu vereinfachen. Um die Inhalte erstellen und pflegen zu können, ist ein XML-Editor enthalten. Zur Speicherung des Content nutzt die Software das Standard-File-System des Anwenders. Für Power-User bereitet man derzeit die Anbindung an eine XML-Datenbank vor.

Gegenüber statischen HTML-Seiten bietet das Publishing-Framework einige Vorteile: So sind Layout und Inhalt strikt voneinander getrennt, und bei jedem neu angelegten Dokument werden automatisch Navigatoren erzeugt. Ebenfalls automatisch erfolgt das Anlegen von Katalogen etwa für News oder Produkte. Die Software erlaubt das Multichannel-Publishing zum Beispiel auf Handys und PDAs, außerdem werden Dokumente auch als PDF-Dateien generiert. Dokumenten kann eine Gültigkeitsdauer zugeordnet werden.

Als Server-seitige Scriptsprache verwendet der Publisher "TML Script" anstelle von PHP. Syntaktisch ist die Sprache identisch mit Javascript 1.5. Technisch basiert das in Java geschriebene Produkt auf Java Server Pages. Als Ablaufumgebung benötigt es einen J2EE-Server wie Jboss oder Tomcat. Auf einige professionelle Features müssen Anwender allerdings verzichten. Dazu gehören die Versionierung von Dokumenten, das Erstellen mehrsprachiger Websites, Personalisierungen oder ein Redaktions-Workflow. (ue)