Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.04.1984 - 

Verbuchung innerbetrieblicher Leistungen:

Kostenstellen gegenseitig abgerechnet

STUTTGART (pi) - Die neue Dialogsoftware "OS-Koso" für Die Kosten- und Leistungsrechnung in Industriebetrieben stellt die OSG Organisations Systeme GmbH aus Stuttgart vor. Mit dem Paket, derzeit nur lauffähig auf dem System HP3000, können bis zu einhundert Firmen abgerechnet werden.

Bei der Kostenstellenrechnung ist die Vorrechnung innerbetrieblicher Leistungen und die Umlage nach zwei Umlagearten möglich. Hinzu kommt die gegenseitige Verrechnung von Kostenstellen.

Alle Umlagearten können bei der Plan- und Istkostenrechnung eingesetzt werden.

Bei der Kostenträgerrechnung ist neben der zeitraumbezogen Abrechnung die projektbezogene Kostenträgerbestandsrechnung möglich. Deckungsbeiträge können ermittelt werden, wenn die Möglichkeit der Verrechnung von Teilkosten genutzt wird. Wenn die neutralen Aufwendungen und Erträge aus der Buchhaltung und die Bestandsveränderungen aus der Materialwirtschaft in das System übernommen werden, kann auch die kurzfristige Erfolgsrechnung durchgeführt werden.

Die Programme sind in Cobol geschrieben und sollen bis zum Herbst 1984 auf IBM-Anlagen unter DOS/ VSE, CICS und mit VSAM, sowie auf Siemens-Rechnern unter BS2000 und UTM mit ISAM umgestellt werden.