Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.07.2002 - 

Interesse an Arthur Andersens IT-Beratern

KPMG kauft weltweit ein

MÜNCHEN (CW) - Das US-amerikanische Beratungshaus KPMG Consulting strebt nach weltweiter Präsenz. Dazu führt das Management derzeit Übernahmegespräche mit 23 nationalen Arthur-Andersen Business-Consulting-Niederlassungen. Das Management der hiesigen Consulting-Einheit von Arthur Andersen bestätigte allerdings lediglich, dass Verhandlungen laufen, ohne Namen zu nennen.

KPMG Consulting, der mittlerweile in vielen Ländern abgespaltene und börsennotierte IT-Beratungszweig der US-amerikanischen Wirtschaftprüfungsgesellschaft KPMG, sammelt die nationalen IT-Consulting-Einheiten von Arthur Andersen Business Consulting ein. Weil die Ländervertretungen aufgrund der Partnerstruktur eigenständig entscheiden können, muss KPMG Consulting jeweils bilaterale Verhandlungen führen. In den USA scheint die Akquisition perfekt zu sein. Allerdings übernahm KPMG Consulting nicht das Unternehmen, sondern bewegte 140 Partner und 1400 Mitarbeiter mit einer Summe von insgesamt 63 Millionen Dollar zum Wechsel. Damit hofft KPMG Consulting, von Rechtsansprüchen gegenüber Arthur Andersen verschont zu bleiben.

In 23 weiteren Ländern, etwa Japan, Norwegen, Finnland, Schweden und der Schweiz, führen die Verantwortlichen derzeit Gespräche. Ganz oben auf der Wunschliste dürfte jedoch die Andersen-Niederlassung in Großbritannien stehen, denn dort ist KPMG Consulting noch nicht vertreten. Der französische Konkurrent Atos Origin hatte den KPMG-Beratern die britische KPMG Consulting vor der Nase weggeschnappt.

Verhandlungen in Deutschland

Die Zukunft der hiesigen Arthur-Andersen-Business-Consulting-Niederlassung ist indessen noch ungeklärt. Weil die Kundschaft vornehmlich weltweit aufgestellt ist und der bisher gut funktionierende Arthur-Andersen-Verbund bröckelt, benötigt man aber dringend internationalen Anschluss an das Consulting-Geschäft. Ob die KPMG Consulting eine Übernahme in Deutschland anstrebt, ist derzeit unklar, immerhin verfügen die Amerikaner mit der kürzlich erfolgten Akquisition von KPMG Consulting Deutschland bereits über eine Präsenz. Arthur Andersen Business Consulting bestätigte gegenüber der COMPUTERWOCHE lediglich, dass man Gespräche mit Interessenten führe und es voraussichtlich im Lauf der nächsten vier Wochen zu Ergebnissen kommen werde. Namen wurden nicht genannt. (jha)