Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.11.2001 - 

Highmark verklagt Dienstleister

KPMG setzt Projekt in den Sand

ALEXANDRIA (IDG) - Das amerikanische Versicherungsunternehmen Highmark hat eine Klage gegen KPMG eingereicht. Der Dienstleister habe bei der Einführung eines Abrechnungssystems versagt.

Im Mai 1999 beauftragte Highmark KPMG mit der Entwicklung und Einführung eines neuen Abrechnungssystems. Laut Highmark hat KPMG den Zeitplan für die erste Phase um mehr als ein Jahr überschritten und zusätzlich zu den bereits erhaltenen zwölf Millionen Dollar acht Millionen nachgefordert. Als Highmark diesen Betrag verweigerte, zog sich KPMG aus dem Projekt zurück. Nun hat der Versicherer beim Distriksgericht in Alexandria, Virginia, Klage eingereicht. KPMG will die Vorwürfe nicht auf sich sitzen lassen. Unternehmenssprecher John Schneidawind: "In weiten Bereichen der Zusammenarbeit hat Highmark seinen Teil nicht beigetragen, um eine erfolgreiche und zeitplangerechte Implementierung sicherzustellen." (rg)