Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.2008

KPN-Gewinn von höheren Steuern und Zinsen belastet

AMSTERDAM (Dow Jones)--Der niederländische Telekommunikationskonzern KPN NV hat im zweiten Quartal wegen höherer Steuern und Zinsen einen Rückgang des Nettogewinns um 12% verzeichnet. Im Zeitraum April bis Juni verdiente das Unternehmen aus Den Haag 353 Mio EUR, wie KPN am Mittwoch mitteilte. Im Vorjahr wurden 400 Mio EUR verdient.

AMSTERDAM (Dow Jones)--Der niederländische Telekommunikationskonzern KPN NV hat im zweiten Quartal wegen höherer Steuern und Zinsen einen Rückgang des Nettogewinns um 12% verzeichnet. Im Zeitraum April bis Juni verdiente das Unternehmen aus Den Haag 353 Mio EUR, wie KPN am Mittwoch mitteilte. Im Vorjahr wurden 400 Mio EUR verdient.

Der Umsatz lag bei 3,66 Mrd EUR, ein Anstieg von 22% im Vergleich zum Vorjahr. Analysten hatten Erlöse von 3,62 Mrd EUR und einen Nettogewinn von 380 Mio EUR erwartet.

Das Unternehmen bestätigte seinen Ausblick für das Gesamtjahr. Der Kapitalaufwand wird demnach rund 2 Mrd EUR betragen, der Free Cash Flow mindestens 2,4 Mrd EUR. Vor allem im Heimatmarkt erwartet KPN kurzfristig keine Verschlechterung des Geschäfts.

Trotz der verfehlten Erwartungen bei den Kernzahlen, zeigte sich Analyst Thijs Berkelder von SNS Securities von den grundlegenden Daten erfreut, die deutlich besser als erwartet ausgefallen seien.

Die Aktie steigt bis Mittag in einem freundlichen Markt um über 5% auf 10,65 EUR.

Webseite: http://www.kpn.com DJG/DJN/mmr/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.