Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Amerikanischer LAN-Markt:


30.05.1986 - 

Kräftige Impulse von MAP und TOP

SEATTLE (CWN) - Im LAN-Markt der USA "boomt" es. Als Lokomotiven gefallen sich derzeit die Kürzel MAP (Manufacturing Automation Protocol) und TOP, die entsprechende Protokollversion für den Bürobereich. Eine Reihe neuer Produkte wurde kürzlich anläßlich eines MAP/TOP-Anwendertreffens in Seattle präsentiert. Mit der üblichen Zeitverzögerung dürften sie demnächst auch im deutschen Markt ihre Distributoren finden.

So konnte die Concord Data Systems Inc. mit drei MAP-kompatiblen Überbrückungsprodukten aufwarten: Die 4100-Serie ermöglicht dem Anwender die Verbindung eines 10MBit/Sek.-Token/Net-MAP-Netzes des Anbieters mit untergeordneten 5-MBit/Sek.-Netzträgern. Über eine dritte Verbindung werden weiträumige Vernetzungsfähigkeiten an Concord-Data-Produkte angefügt, indem geographisch verstreute MAP-Netze über Mietleitungen zusammengeschlossen werden. Die Bridges unterstützen 5- und 10-MBit/Sek.Breitband sowie 5-MBit/Sek.-Trägerband. Die Bridges sollen demnächst ab 10 350 Dollar aufwärts erhältlich sein.

Die kalifornische Industrial Networking Inc. präsentierte ein Schnittstellengerät, das zu der 2.1-Version kompatibel ist, mit hoher Geschwindigkeit arbeitet und über eine serielle Anschlußmöglichkeit RS422 und IEEE-802.4-Breitband-Token-Bus-LAN verfügt. Die MIU-40 soll MAP-Großrechner und Fabrikautomatisationsmaschinen über eine 56-KBit/Sek.-Verbindung mit einem Breitband-LAN mit 10 MBit/Sek. verbinden. Angaben zufolge würden alle sieben Schichten des MAP-Modells 2.1 unterstützt. Das System besteht aus einem Steuer-Board, einem 10-MBit /Sek.-Modem-Board für das Token-Passing-Bus-Netz sowie aus einem dualen Gate-Array-Chip-Set von Ini.

MAP-Starter-Kit vorgestellt

Honeywell Inc. stellte ein MAP-Starter-Kit vor, das Fabriknetze durch die MAP-Technologie unterstützen können soll. Simulationen und Tests von MAP-kompatiblen Systemen bietet MAPstart, ein Soft- und Hardwarepaket. Mit speziellen Programmen lassen sich diese Systeme in Herstellerlabors einsetzen. Kommunikationssoftware die für die Prüfungen notwendig ist, ist ebenfalls enthalten.

Mit MAPstart können bis zu 32 simultane oder simulierte Anschlüsse zu Robotern, programmierbaren Controllern, Datenerfassungsgeräten, Sensoren und anderen Maschinen hergestellt werden. Die offizielle Ankündigung des Produktes soll in zwei bis drei Monaten erfolgen; 176 000 Dollar werden als Preis taxiert.

Die Fairchild Data Corp. aus Arizona stellte einen Head-end-Remodulator und ein MAP-kompatibles Board-Level-Modem vor. Die HR 8000 arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 10 MBit/Sek. und kann als Breitband-LAN für Rückübertragungen eingesetzt werden. Das System ist zum IEEE-802.4-Standard kompatibel und soll sich für den Einsatz bei MAP-kompatiblen lokalen Netzen eignen. Sofort ist die HR 8000 für 7000 Dollar lieferbar.

Das MAP-Link-Modem M8824 stimmt mit der IEEE-802.4-Reglementierung hinsichtlich der Schichten überein. Im vierten Quartal kann es für 1795 Dollar erworben werden. Als Neuling unter den Unternehmen fand sich die kalifornische Retrix ein. Die Firma wird Software herausbringen, die für MAP-2,1-Kompatible bestimmt ist. Als Abnehmer wurden Advanced Computer Communications und Prime Computer Inc. genannt .