Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.05.2009

Kranken Autobauer am Projekt-Management?

Mangelhaftes Projekt-Management hat die Krise in der Automobilindustrie verschärft. Diesen Verdacht schürt eine vom Softwareanbieter Compuware unterstützte Studie, die der Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg Anfang des Jahres gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen Maxence Business Consulting aus Dormagen erarbeitet hat. Demnach sind die Autobauer gegenüber anderen Branchen im Hintertreffen, wenn es um ein zentralisiertes Projekt-Management geht.

So gebe es nur in 62,5 Prozent der Unternehmen ein Projekt-Management-Office (PMO), während dieser Anteil in anderen Branchen bei durchschnittlich 64,7 Prozent liege.

Die Studie soll auch belegen, dass ein Projekt-Management-Office einem Unternehmen Vorteile in Sachen Zeit-, Ressourcen- und Budgetverbrauch einbringt.

  • 70 Prozent der Unternehmen mit PMO überschreiten die geplante Projektdauer um mehr als zehn Prozent. Von den Unternehmen ohne PMO tun das 84 Prozent.

  • Einen um mehr als zehn Prozent erhöhten Ressourcenverbrauch haben 58 Prozent der Unternehmen mit PMO, aber 65 Prozent der Betriebe ohne PMO.

  • Und den Kostenrahmen sprengen 53 Prozent der Unternehmen mit PMO und 63 Prozent der Firmen ohne PMO. (qua)