Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Krankenkasse wirft IBM-Datenbank raus

15.02.1985

MELBOURNE (CWIN) - Ihr IMS-Datenbanksystem von IBM will die Hospital Benefits Association Ltd. (HBA) jetzt gegen ein anderes Produkt austauschen. Tom Noonan, Informationsmanager der größten Krankenversicherung in Victoria, äußerte kürzlich seine Unzufriedenheit über das System. Es biete nicht mehr den nötigen Überblick und bringe sämtliche Dateien durcheinander.

Die DV-Probleme bei HBA resultieren dem Vernehmen nach aus der traditionell durchgeführten Systementwicklung: Für jede neue Anwendung wird eine neue Datei angelegt. Derzeit besitzt HBA insgesamt 42 Datenbanken, etwa 90 feste Dateien und 150 temporäre Dateien mit historischen Daten, die auf zirka 100 Magnetbändern gespeichert sind. Welches System die 15 Jahre alte IBM-Datenbank ersetzen soll, wurde bisher nicht bekanntgegeben.